Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

Worum geht’s?

Nach dem Tod ihres Vaters zieht Layken mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder nach Michigan und erlebt prompt die schönsten Tage ihres Lebens. Denn bei der ersten Begegnung mit ihrem neuen Nachbarn Will, der nur ein wenig älter ist, als sie selbst, fühlt sie sich zu Hause und der Umzug erscheint gar nicht mehr ganz so furchtbar. Doch ein paar Tage später werden Layken und Will unsanft auf den Boden der Realität zurückgeholt und sie müssen feststellen, dass sie nicht zusammen sein können. Wird ihre Liebe eines Tages eine Chance haben?

Wie gefällts mir?

Layken ist eine ziemlich coole, humorvolle Protagonistin, die sehr ehrlich ist, auch mit sich selbst. Diese Ehrlichkeit macht sie zu einem erfrischenden Charakter, den man einfach gern haben muss. Im Laufe der Geschichte durchläuft sie die 7 Phasen der Trauer, die den Leser im Innersten berühren. Man kann gar nicht anders, als ebenfalls am Boden zerstört zu sein, Hoffnung zu schöpfen, zu Lachen und all das mitzuerleben, was Layken fühlt.
Auch Will hatte es schwer im Leben, er musste früh Verantwortung übernehmen und muss immer wieder Hürden überwinden und sich selbst häufig zurückstellen.
In der Geschichte spielt das Thema Poetry Slam eine große Rolle, was mich sehr gefreut hat. Über den Poetry Slam, über das Schreiben generell, kann so viel ausgedrückt werden, was mit spontan gesagten Worten sehr schwer sein kann. Der Poetry Slam gibt dem Buch eine Art Rückzugsort, einen Ort, an dem das Gedachte ausgesprochen werden kann, einen Ort, an dem es keine Grenzen gibt. Colleen Hoover hat es famos geschafft, dieses Thema realistisch und packend, als Anker der Protagonisten, in die Geschichte einzubauen. Der Poetry Slam wird im Laufe der Geschichte essentiell für deren Verlauf und weckt in mir den Wunsch, selber einmal an so einer Slammer-Veranstaltung teilzunehmen.
Der Schreibstil ist typisch Colleen Hoover habe ich mir sagen lassen: Leicht, locker, frisch, aber auch in die Tiefe gehend und zum Nachdenken anregend.

Zitat

“So, you keep your ocean,
I’ll keep the Lake.”
(Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover)

Auf den Punkt gebracht

Eine herzzerreißende, wunderschöne Liebesgeschichte, die den Leser fesselt und mitfiebern lässt. Mir hat die Geschichte von Layken und Will sehr gut gefallen, besonders die immer wiederkehrende Thematik des Poetry Slams hat es mir sehr angetan.

Daten

Titel: Weil ich Layken liebe (Teil 1, Teil 2: Weil ich Will liebe)
Autor: Colleen Hoover
Seiten: 384 Seiten (TB)
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Preis: € 9,95 (TB)

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.