Palace of Glass – Die Wächterin von C.E. Bernard

Worum geht’s?

Das Gesetz des Nicht-Berührens anderer Menschen hat oberste Priorität um die Bevölkerung vor den Magdalene zu schützen, die bei Hautkontakt die Gedanken nicht nur lesen sondern auch kontrollieren können. Rea ist Magdalena und trägt ihr Geheimnis mit sich rum. Um die Gier unter Kontrolle zu halten, nimmt sie an illegalen Straßenkämpfen teil. Doch dann wird sie aufgrund dieser Karriere zum Undercover-Bodyguard des Kronprinzen alias “das Mädchen das sein Interesse geweckt hat” ernannt und keiner hasst die Magdalenen mehr als die königliche Familie.

Wie gefällt es mir?

Rea ist eine mutige Protagonistin, die alles für ihren Bruder tuen würde. Dabei ist es besonders wichtig, dass ihr Geheimnis eines bleibt. Ihre ständige Angst, das jemand herausfinden könnte, dass sie Magdalena ist, aber auch die damit verbundene Haut- und Geistgier werden spannend und absolut nachvollziehbar beschrieben. Ihre Entwicklung von der jungen Schneiderin, die zum Hobby auf der Straße kämpft, hin zu einer jungen Frau, die sich plötzlich in einem Gespann aus Intrigen, Liebe, Verrat und unmöglichen Wünschen wiederfindet.

Die anderen Charaktere wie Robin und Ninon sind alle ganz unterschiedlich, aber genau ausgearbeitet, bleiben ihren Charakterzügen treu und scheinen buchstäblich aus dem Leben zu kommen.

Reas Welt spielt in unserer Zukunft. Die Gesellschaft hat sich in Bezug auf Technik ein wenig weiter modernisiert, doch auf der anderen Seite wieder zurück in eine Welt der Männerdomäne gewandelt. Die Damen tragen wieder Korsetts und Reifröcke, man darf niemanden berühren und das Tragen von Farben ist verpönt. Diese Mischung ist sehr gut gelungen und fasziniert beim Lesen immer wieder, wenn jemand in dieser mittelalterlichen Welt ein iPhone rausholt.

Besonders gut gelungen ist der Spannungsbogen, der immer wieder Unerwartetes auf den Plan lässt und nur wenig Zeit zum Verschnaufen lässt.

Der Schreibstil ist rund und bildhaft. Allerdings hätte ich mir ausführlichere Beschreibung zur Kreatur und der Schleppe gewünscht, um mir diese besser vorstellen zu können. Auf dem Instagramprofil der Autorin habe ich vor ein paar Wochen eine Zeichnung dazu gesehen, da wohl einige Leser damit ihre Probleme hatten.

Zitat

Keinerlei Berührung. So lautet das oberste Gebot, das uns von Kindesbeinen an eingebläut wird, die einzige Regel, die wirklich von Bedeutung ist. Trage stets deine Handschuhe. Ich werde diese Regel jetzt brechen. (Place of Glass – Die Wächterin von C.E. Bernard)

Auf den Punkt gebracht

Eine sehr spannende Geschichte in einem neuen Setting aus Moderne und Mittelalter, das mir sehr gut gefallen hat. Die Figuren sind außerordentlich gut ausgearbeitet und erwecken die Geschichte mit vielen Überraschungen zum Leben.

Daten

Titel: Palace of Glass – Die Wächterin (Band 1)
Autor: C.E. Bernard
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten: 416 Seiten (TB)
Preis: € 14,00 (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.