Interview mit Ana Woods

Hallo ihr Lieben,

Ana Woods
Ana Woods

ich bin Ana, 25 Jahre alt und komme aus unserer schönen deutschen Hauptstadt – Berlin. Schon immer habe ich super gerne gelesen und geschrieben, weshalb ich Anglistik und Germanistik studiere und nebenbei meiner Fantasie in den Geschichten, die ich schreibe, freien Lauf lasse. Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel von mir zu erzählen, außer dass ich ein lebensfroher, humorvoller und offener Mensch bin.Warum schreibst du?

Ich kann einfach nicht anders. Es gab Zeiten, in denen ich eher weniger geschrieben habe, allerdings fängt das Jucken in den Fingern irgendwann immer wieder an, sodass ich einfach schreiben muss. Sei es nun für mich, oder meine Leser. Ich liebe es einfach durch die Kraft der Fantasie eigene Charaktere, Geschichten und Welten kreieren zu können.

Dein Lieblingszitat.

„My thoughts are stars I cannot fathom into constellation.“ ~ aus „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Eigentlich müsste ich jetzt sagen, dass der erste Verlagsvertrag das schönste und beste Erlebnis war. Oder das eigene Buch zum ersten Mal in gedruckter Form in den Händen zu halten. Allerdings war für mich der Messesamstag der LBM 2017 das bisher schönste Erlebnis. Ich hatte noch kein Buch veröffentlicht. Alles, was es gab, waren Coverposter und -postkarten. Nichtsdestotrotz standen unzählige Menschen bei meiner Signierstunde an und wollten sich unbedingt signierte Goodies von mir holen – ohne mich, oder meine Geschichte zu kennen. Das war ein unfassbar schönes Gefühl, das ich niemals vergessen werde.

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Anhand einiger Rezensionen konnte ich feststellen, dass sich ein paar Leser mehr Tiefgang und mehr Details zu einigen Aspekten gewünscht hätten. Wenn ich neu anfangen könnte, dann würde ich diesen Ratschlag beherzigen.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Bisher gibt es von mir nur „Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut“, das eine Märchenadaption ist. Manchman wünschte ich einige Szenen und Augenblicke selbst erlebt zu haben, aber leider ist das in diesem Buch nicht der Fall. Allerdings wird es in Zukunft noch weitere Bücher geben, die (zumindest teilweise) reale Geschehnisse beinhalten.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das und warum?

Puh. Das ist eine schwierige und gemeine Frage. Ich liebe so viele Blogs, da fällt es nicht leicht, sich auf gerade einmal drei festzulegen. Ich komme ohnehin schon leider nicht so viel zum Kommentieren, wie ich gerne wollen würde. Aber zumindest scrolle ich mich beim Bahnfahren gerne durch die Beiträge. Aber wenn ich mich unbedingt entscheiden muss…
Einmal wäre das auf jeden Fall Madame Book von der lieben Diana. Sie steckt so viel Liebe in ihre Beiträge, zaubert unglaubliche Bilder und stellt immer wieder ihre Bücher mit so viel Leidenschaft vor, dass sich der Warenkorb schneller füllt, als man lesen kann.
Sannes Bookcatalogue von der lieben Susanne. Ihre Beiträge sind erfrischend, spritzig und bringen mich öfter mal zum Schmunzeln. Zudem liest sie auch sehr gerne englische Bücher (wie ich) und wir haben so ziemlich den gleichen Buchgeschmack, weshalb ich mir auf ihrer Seite gerne Tipps hole.
Last but not least Booknerds by Kerstin aus dem gleichen Grund, der auch schon bei Susanne zutrifft. Tolle, erfrischende Beiträge, ein fantastischer Buchgeschmack und hinter dem Blog steckt eine fabelhafte Person. Dort schaue ich auch immer wieder gerne vorbei.

Wo kann man dich finden?

Mich gibt es im Moment noch nur bei Facebook: https://www.facebook.com/ana.woods.autorin/
_____

Lieben Dank an Ana Woods für das Interview und ich hoffe, dir, dem Leser meines Blogs, hat das Interview gefallen.

Wenn du auch für ein Interview bereitstehen möchtest, melde dich gerne unter bookprincessbysarah@web.de bei mir! Alle Interviews dieser Interviewreihe erscheinen auf meinem Blog (dein Blog/deine Homepage werden verlinkt) und werden auf meiner Facebookseite verbreitet.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.