Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover

Worum geht’s?

Ben gibt sich spontan als Fallons Freund aus, als er mitbekommt, wie ihr Vater sie aufgrund ihrer Träume fertig macht, obwohl er sie gar nicht kennt. Da Fallon am selben Abend noch in den Flieger nach New York steigt, bleibt es bei dieser zufälligen Begegnung von ihr und Ben. Doch da die beiden sich auf Anhieb gut verstehen und sie sich besser kennen lernen möchten, treffen sie eine Vereinbarung: Sie werden beide in den nächsten fünf Jahren ihre Träume und ihr Leben leben. Ganz ohne den anderen, ohne Handynummer, ohne Kontaktdaten, ohne Fernbeziehung; außer am 9. November. Denn an einem 9. November hat Ben sich als Fallons Freund ausgegeben und sie wollen sich einmal im Jahr für ein paar wenige Stunden treffen, über ihre Träume und Fortschritte sprechen, sich gegenseitig besser kennen lernen und ganz vielleicht nach den fünf Jahren beschließen, zusammen zu sein. Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit, vor allem, wenn das Leben dazwischenfunkt.

Wie gefällt es mir?

Ich war sofort gefesselt. Nächstes Jahr am selben Tag ist schon dadurch besonders, dass es wirklich ausschließlich am 9. November spielt, über fünf Jahre lang. Somit weiß auch der Leser nicht mehr von den Leben der beiden Protagonisten und ist genauso neugierig und aufgeregt, wie sie. Unterstützt wird diese spannende Erzähltechnik durch die kapitelweise abwechselnde Ich-Perspektive von Ben und Fallon.
Beide Charaktere sind absolut perfekt ausgearbeitet und wirken super real, denn sie haben beide Träume, Wünsche, Ziele, aber auch Ängste und Probleme. Und dabei kann man sie nur gern haben als Leser.
Fünf Jahre sind eine lange Zeit und es ist klar, dass das Leben manchmal andere Pläne zu haben scheint, als man selbst. Durch verschiedene, wirklich unerwartete Wendungen der Geschichte, hat die Autorin es geschafft, mich zum Lachen, zum Weinen, zum Mitfiebern, zum Schimpfen, zum Seufzen und zum Verzweifeln zu bringen.
Colleen Hoovers Schreibstil ist nach wie vor genial, fesselnd, lustig, romantisch, detailreich und einfach wunderschön. Ich liebe ihre schreibweise!

Zitat

Er legt den Kopf schräg. “Aber du stehst auf Bad Boys?”
“Überhaupt nicht”, beteuere ich. “Vielleicht ist das ja gerade der Grund, warum ich solche Bücher lese, weil das alles nichts mit meinem eigenen Leben zu tun hat. Ich würde niemals in echt mit so einem zusammen sein wollen. Aber du musst auch zugeben, dass es Spaß macht, in eine total andere Welt abzutauchen. Trotzdem heißt das nicht, dass ich einen Freund will, der mir im Bett zuraunt: ‘Oh Baby, du bist so feucht.’ Wenn das jemand zu mir sagen würde, würde mich das nicht anmachen, sondern ich hätte Panik, aus Versehen ins Bett gemacht zu haben.”
Ben lacht laut auf.
“Und wenn du mir beim Sex sagen würdest, dass ich jetzt dir gehöre, würde ich ganz schnell unter dir hervorkriechen, meine Klamotten zusammensammeln und aus dem Haus rennen, um in den Vorgarten zu kotzen. Dass ich gern Bücher über solche Typen lese, bedeutet kein bisschen, dass ich mir wünsche, die Männer in meinem wahren Leben wären so. Echt nicht.”
Er grinst. “Darf ich dich behalten?”
“Dei nächsten fünf Stunden gehöre ich ganz dir.” (S. 84f., Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover)

Auf den Punkt gebracht

Ein Must-Read! Nächstes Jahr am selben Tag ist eine wirklich besondere Geschichte, bei der nicht nur die Protagonisten besonders sind, sondern auch der Aufbau, da das ganze Buch, über fünf Jahre verteilt, nur am 9. November spielt. Super gemacht und berührt dabei absolut das Herz. Respekt an Colleen Hoover (mal wieder)!

Daten

Titel: Nächstes Jahr am selben Tag
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seiten: 376 Seiten (TB)
Preis: € 14,95

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.