Izara – Sturmluft von Julia Dippel

Wer die Reihe noch nicht kennt, findet hier die Rezension zu Band 1: Izara – das ewige Feuer.

Worum geht’s?

Nach Lucians vermutlichen Tod begibt Ari sich verzweifelt auf die Suche nach seinem Mörder und damit ein ums andere Mal in Gefahr, auch wenn sie Izara ist. Als Lucians Vater in Aris Fadenkreuz gerät, fühlt dieser sich bedroht und schickt einen altbekannten Brachion, der sie töten soll.

Wie gefällt es mir?

Izara ist einfach eine grandiose Reihe, das kann man gar nicht anders sagen und so bin ich nicht überrascht, dass Izara – Sturmluft auch ein grandioser dritter Band ist.
Die Geschichte beginnt neun Monate nach Lucians Verschwinden, schließt aber vom Hintergrundwissen nahtlos an Band zwei an. Hier hätte ich mir ein paar kurze Rückblicke beziehungsweise Erinnerungen gewünscht, um besser reinzukommen (Band zwei ist doch schon so lange her). Aber nach ein paar Kapiteln ist meine Erinnerung zurück gekommen.
Durch den Verlust von Lucian, hat sich Ari in eine Kampfmaschine verwandelt: Sie tut alles, um den Schmerz aushalten zu können und das funktioniert am Besten durch die Jagd nach seinem Mörder. Hier muss ich wahrlich, mal wieder, den Hut vor Julia Dippel, der Autorin, ziehen: Aris Gefühle, vor allem ihre Verzweiflung, sind außerordentlich realistisch und auf den Punkt genau beschrieben. Das hatte ich so krass gut tatsächlich noch bei keinem Buch.
Während der erste Band dieser Reihe, in die Welt der Primus, Brachion, Halbblüter und Phalanx-Bruderschaft mit all den Überraschungen einleitet, reißt der zweite Band den Leser actionreich mit, aber der dritte Band, der toppt alles! Die Reduzierung auf nur wenige wichtige Schauplätze tut der Geschichte gut und gibt ihr die nötige “Ruhe”. Durch Aris Gefühle, ihre Verzweiflung, der plötzlich auftauchende Brachion, der sie töten will, und andere absolut unvorhersehbare Momente und Katastrophen, passiert mehr als genug.
Sehr spannend finde ich die sichtbare Weiterentwicklung aller Charaktere und vor allem auch Nebencharaktere. So hat sich nicht nur Ari stark entwickelt, sondern zum Beispiel auch ihre beste Freundin Lizzy. Damit geben auch diese Entwicklungen der Geschichte noch mehr Schwung und Realismus.
Zum Schreibstil kann ich nichts Neues sagen: Absolut perfekt, mitreißend, detailliert, bildhaft und den verschiedenen Szenen angepasst. Die Spannung ist von vorne herein auf 180 und wird kontinuierlich gesteigert, aber zum Glück gibt es ein paar wenige, schöne Momente zum Durchatmen.

Zitat

“Nenn mich noch einmal so und du bist tot!”
Nur einer durfte mich ‘Kleines’ nennen. Nur einer! Und der hatte dafür ebenfalls mit seinem Leben bezahlt. (Izara – Sturmluft von Julia Dippel)

Auf den Punkt gebracht

Ein absolut grandioser dritter Band. Anders kann man das gar nicht sagen. Besonders die Beschreibung von Aris Schmerz und ihrer Verzweiflung, aber auch die gut durchdachte Weiterentwicklung aller Charaktere, heben diesen Teil auf ein noch höheres Level. Absolut top!

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Izara – Sturmluft (Band 3, Band 1: Izara – das ewige Feuer, Band 2: Izara – stille Wasser)
Autor: Julia Dippel
Verlag: Planet! (Thienemann-Esslinger Verlag)
Seiten: 540 Seiten (HC)
Preis: € 16,- (HC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.