Interview mit Larissa Baiter

Hallo ihr Lieben,

Larissa Baiter

ich bin Larissa, Wirtschaftsinformatikerin, freischaffende Journalistin, Lehrlingausbildnerin und neuerdings Autorin aus der Schweiz. Ich liebe gutes Essen und gute Bücher. Mein Traum wäre es, mit meinen geschriebenen Worten Menschen zu erreichen und in ihnen etwas auszulösen.

 

 

 

Warum schreibst du?

Schreiben befreit mich irgendwie. Die Geschichten und Gefühle, die in mir schlummern finden Platz auf den Seiten und ich hoffe, dass ich damit andere Menschen erreichen kann und ihnen ein paar tolle Lesemomente oder vielleicht sogar ein paar gute Worte mit auf den Weg geben kann.

Dein Lieblingszitat.

Schwierig… Ein Zitat was mich immer wieder einholt ist aus “Der kleine Prinz” und geht wie folgt:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Es ist schön andere Menschen durchs Schreiben kennen zu lernen, seien es andere Autoren, die einen mit guten Tipps weiter bringen, Buchblogger, die einem eine tolle Gelegenheit geben sich und seine Werke zu präsentieren oder Leser, die einem berichten, was ihnen am Buch gefallen hat.

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Gar nichts. Ich habe es so geschrieben, wie es für mich zu dieser Zeit richtig war und ich stecke Verbesserungsideen gerne in neuen Projekten um.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Es sind zwar alles erfundene Geschichten, jedoch haben sie meist einen wahren Kern oder enthalten Details, die man wiedererkennt, wenn man mich gut kennt.

In welchen Genres schreibst du?

Ich schreibe im Genre “Weihnachtsgeschichten”, “Kurzgeschichten”, “Fantasy” und bin offen für andere und neue Genres. Die Zuteilung fällt mir meist sowiso sehr schwer, da ich gerne Sachen mische und mit Bekannten Stereotypen breche. Am meisten lese ich selbst im Genre Fantasy.

Hörst du Musik beim Schreiben?

Nein. Ich schreibe am besten, wenn es still ist und jemand stumm neben mir sitzt. Klingt komisch, ist es wohl auch… Ganz selten höre ich klassische Musik, wenn ich grad eine Idee habe und es zu laut um mich herum ist.

Auf welche Rezension über eines deiner Bücher bist du besonders stolz?

Tatsächlich habe ich erst 4 “Rezensionen” erhalten zu meinen Texten, die alle recht kurz waren. Aber ich bin auf alle vier unheimlich stolz! Am meisten wohl auf: ”
Was für ein Wortwitz! Endlich wieder Suppe! Zum Schüddln! Im Ernst – das war erfrischend und ein Highlight, vielen Dank dafür! Bitte weitermachen ” von einem mir unbekannten U.V.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Uhhh… Schwierig… Tatsächlich schätze ich die Vielfalt der einzelnen Blogs. Ich hab da keine drei Lieblinge denen ich unentwegt folgen könnte. Sorry!

Wo kann man dich finden?

Facebook: Larissa Baiter Autorin
Instagram: Larissa Baiter
Twitter: Larissa Baiter
Youtube: MrsSheila1992 (ja bitte fragt nicht, ich hatte noch keine Zeit für einen neuen Youtube Account)
Und auf meiner Homepage.

Was möchtest du den Lesern meines Blogs sagen?

Ich bedanke mich ganz herzlich für eure Zeit und wünsche euch ein frohes, restliches 2018 und bald ein unvergessliches Weihnachtsfest, mit euren Liebsten und euren liebsten Büchern. Vielen Dank für dieses Interview!
_____

Lieben Dank an Larissa für das Interview!

Ich habe mich sehr gefreut, dich interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.