Interview mit Sonja Marschke

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Sonja Marschke. Ich studiere in Halle (Saale) Rechtswissenschaft, will aber nach dem Examen auswandern. Als Autorin findet man mich vor allem im Fantasy – Genre, wo ich mich in allererster Linie für Fantasy mit starken Frauenfiguren begeistern kann.

Warum schreibst du?

Weil mir sonst der Kopf platzt! Im Ernst: Mir schwirren so viele Sachen im Kopf rum, das geht auf keine Kuhhaut! Ansonsten: Ich mag es einfach, mir Orte und Geschichten auszudenken, die mit der Realität wenig zu tun haben. Und ich liebe Sprache – als Werkzeug wie auch das Erlernen neuer Sprachen.

Dein Lieblingszitat.

“Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” von Antoine de Saint-Exupéry

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Die erste Kooperation mit einem Blogger.

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Ich würde nichts ändern ^^ Ja, klingt ungewöhnlich, aber ist so.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Ich schreibe Fantasy. Da streift man die Realität nur. 😉 Viele Details stimmen natürlich überein, aber die Situationen? Nein.

In welchen Genres schreibst du?

Ich schreibe, wie gesagt, Fantasy, probiere mich aber auch gerne mal anderswo aus.

Hörst du Musik beim Schreiben?

Ja! Filmmusik.

Auf welche Rezension über eines deiner Bücher bist du besonders stolz?

Die erste Rezension eines Bloggers sowie die erste Rezension zu “Der Tod und seine Kinder.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Deinen Blog. 😉 ach ja, und der Blog “Weltenwanderer” sowie “Diabooks78”

Wo kann man dich finden?

Facebook: Fremde Welten

Was möchtest du den Lesern meines Blogs sagen?

Gerade heutzutage: Wachsam bleiben. Wir haben Entwicklungen in der Gesellschaft, die nicht gut sind.
_____

Lieben Dank an Sonja für das Interview!

Ich habe mich sehr gefreut, dich interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.