Interview mit Isabel Kritzer

Hallo ihr Lieben,

ich bin Isabel, Studentin, Autorin und lustig-lebensfrohe Stuttgarterin. 2016 wurde mein erstes Buch veröffentlich („365“). Seitdem bin ich im Onlinejungle der Autoren-/ Leser- und Bloggerwelt unterwegs.

Warum schreibst du?

Ich schreibe, weil ich den Geschichten in meinem Kopf Raum geben will, sodass sie nicht nur mich zum Schmunzeln und Mitfiebern bringen, sondern auch andere. Allerdings hat sich das bei mir auch erst entwickelt; aus Artikeln und Kurzgeschichten bis hin zu Büchern.

Dein Lieblingszitat.

“Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.” Oscar Wilde

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Uhhh … zu meiner Freude gibt es inzwischen unglaublich viele tolle Erlebnisse. Besonders gefreut haben mich die erste coolen Fangeschenke, den ich erhalten habe – passend zu meinem Fantasy Buch „Sisu – Älter als die Erde“. Das waren pink glitzernde Minileinwände mit dem Titel und ein paar liebevoll selbst gestrickter Galaxy-Socken – sowie inzwischen ein wie-pink-glitzerndes Kommunikationssteinarmband.

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Nichts. Ich bin mit „365 – Wenn die Masken fallen“ sehr glücklich. Außerdem bin ich jemand, der erstens nach vorne schaut und zweitens denkt, dass die meistens Geschehnisse im Leben Erfahrungen sind, die einen so oder so weiterbringen.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Ich denke, sie spielen sehr nahe an der Realität. Das führt auch bei meinem Roman dazu, dass ich öfter gefragt werde, ob es eine wahre Geschichte ist. Allerdings habe ich keine der Szenen je erlebt. Viele Sets, in denen meine Charaktere interagieren, sind Orte oder Locations, die ich real gesehen/ besucht habe – das verleiht den Beschreibungen wohl Authentizität. Manchmal reiße ich diese allerdings komplett aus ihrer echten Umgebung und baue mir sozusagen daraus eigene Städte/ Welten.

In welchen Genres schreibst du?

Ich schreibe Roman, Fantasy und neuerdings *lach* Thriller. Und lese so ziemlich alle Genre die es gibt. Ganz nach Lust und Laune.

Hörst du Musik beim Schreiben?

Oh ja! Sogar sehr gerne. In meinen beiden Drachenmondbüchern („Sisu“ und das neue für 2019 Pssstttt! Es heißt „Captum“) befindet sich auch vorne eine Playlist der Songs, die ich während dem Schreibengehört habe. Sozusagen zum Nachhören.

Auf welche Rezension über eines deiner Bücher bist du besonders stolz?

Auf diese – sie ist mit so viel mit Liebe und Begeisterung erstellt … das lässt mein Autorenherzchen höher schlagen.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Fuchsias Weltenecho (Ich liebe ihre Bilder.)
Trallafittibooks (Besonders mag ich die Beiträge über Filme.)
Booknerds by Kerstin (Die Rezis zu Büchern finde ich immer super interessant und authentisch.)

Wo kann man dich finden?

Instagram: isabel.kritzer
Facebook: Isabel Kritzer
Website: www.isabelkritzer.com

Was möchtest du den Lesern meines Blogs sagen?

Habt Freude am Lesen. Lasst euch von uns Autoren verzaubern! Lacht, weint und träumt die Geschichten mit uns. Denn gemeinsam macht es erst richtig Spaß.
_____

Lieben Dank an Isabel für das Interview!

Ich habe mich sehr gefreut, dich interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.