Plötzlich in Peru von Chantal Schreiber

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist „Plötzlich in Peru“.
Es ist eine tolle Geschichte, in der eine junge Frau nach ihrem Schulabschluss sich spontan auf einen 3-monatigen Aufenthalt in Peru einlässt, der ganz anders wird, als sie erwartet.

Für alle, die eine reine Liebesgeschichte erwarten: Nein, es geht um so viel mehr! Zum Beispiel: Überwinden der eigenen Vorurteile, Ängste und Angewohnheiten, die Erfahrung von Neuem, sich selbst entdecken, Altes hinter sich lassen, Durchsetzungsvermögen, niemals aufgeben, neue Orte, neue Freundschaften – eine unvergessliche Zeit!

Das Buch hat mich sehr berührt und den Wunsch geweckt, nach Peru zu reisen und all die Orte zu entdecken, die Elena gesehen hat. Vielleicht möchte ich auch ihre Erfahrungen mit Land und Leute machen. Irgendwann – so viel ist sicher – steige ich einfach ins Flugzeug!

Einfach sehr empfehlenswert! Lesen, lesen, lesen!

Klappentext:
Als Elena die Chance bekommt für ein Monate nach Peru zu gehen, um dort in einem Volunteer-Programm ein Waisenhaus zu unterstützen, handelt sie das erste Mal in ihrem Leben ganz spontan – und sagt zu. So stürzt sie Hals über Kopf in eine völlig fremde Welt, die sie beeindruckt, schockt und berührt. Und sie muss erkennen, dass es vieles gibt, das sich nicht planen lässt. So zum Beispiel ihre Gefühle für Sebastían – diesen unfreundlichen Macho von einem Spanisch-Lehrer…

Wer kennt’s?

Alles Liebe,
Sarah

Ein Kommentar

  1. Pingback: Around the world with books – BookPrincess * lesefreude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.