Interview mit Nathalie Lina Winter

Hallo ihr Lieben,

Ich bin Nathalie Lina Winter, Indie-Autorin im Self Publishing. Mein Genre, in dem ich schreibe, ist Liebe&Romantik, gespickt mit einiger Dramatik. Ich lebe in der Nähe von Hamburg, der schönsten Stadt im Norden. Geschrieben habe ich schon immer – seit 2006 jedoch regelmäßig, wenn auch mit größeren Pausen dazwischen. Seit Dezember 2014 beschäftige ich mich mit meiner Romance Trilogie »Soulmates«. Der 1.Teil »Soulmates – Time is on your Side« ist am 28.09.2017 und 11.10.2017 als eBook&Taschenbuch veröffentlicht worden. Derzeit schreibe ich am 2.Teil der Trilogie.

Warum schreibst du?

Schreiben ist für mich etwas, das ich mit viel Leidenschaft&Herzblut mach. Ich liebe es meine Gedanken&Fantasien zu Papier zu bringen. Mit ihnen zu spielen und zu sehen, wie aus einer anfänglichen Idee im Laufe der Monate/Jahre ein ganzes Buch entsteht. Das Schreiben an Büchern ist ein perfekter Ausgleich zum Alltag für mich. Ohne das Schreiben würde mir ein Teil meines Lebens fehlen.

Dein Lieblingszitat.

»Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren«. Dieses Zitat stammt von meiner Lieblingsautorin Carina Bartsch. Sie ist für mich nicht nur ein großes Vorbild, sondern sie war auch der Grund und hat mir die Inspiration zu meiner »Soulmates« Trilogie geliefert. Ohne sie und ihre Bücher würde es diese Trilogie von mir niemals geben und dafür bin ich ihr sehr dankbar. ❤

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Die Veröffentlichung meines Romans. Aber auch die Eindrücke, die ich auf der LBM im März 2018 gewinnen konnte. Das ich einige meiner Lieblingsautoren persönlich treffen konnte wie z.B. Dc Odesza (sie habe ich im Januar 2016 bei einem Fan-Treffen in Hamburg bereits persönlich kennengelernt), Don Both, Emely Key ect.  Und … ich hoffe sehr, dass eins meiner Jahreshighlights jetzt am 28.09.2018 in Braunschweig in Erfüllung gehen wird. ❤ Denn, wie viele meiner Leser wissen, bin ich ein absoluter »After« und somit auch Anna Todd Fan (mein Tattoo ist der absolute Liebesbweis dafür – kann gerne auf meinem Instagram Profil eingesehen werden). ❤Und ich habe die Möglichkeit im Rahmen ihrer Deutschland Reise sie nun bei einer ihrer Lesungen live zu erleben. Ab Montag, 10.09.2018, darf ich dann auch endlich »The Brightest Stars – attracted«, den 1. Teil der Reihe als eBook lesen.

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Mein erstes Buch wurde damals auf Papier&Kugelschreiber geschrieben. Muss so zwischen 2006&2007 gewesen sein. Und daraus entstand dann mein erster Jugendroman, den ich 2008 über BoD (Books on Demand) (damals noch ohne Pseudonym) veröffentlicht habe. Was ich daran anders machen würde? Ich würde sehr viel mehr Recherche betreiben. Ich würde unter meinem jetzigen Pseudonym veröffentlichen oder generell unter einem. Ich würde ganze Sätze, Szenen komplett anders schreiben. Das Grundkonzept, also die Idee des Romans, würde sicherlich gleich bleiben, aber ich würde einfach so viel anders schreiben und beschreiben.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Meine Bücher spielen alle in der Realität. Da ich im Genre Liebe&Romantik schreibe, kann da schlecht plötzlich etwas von einem Zauberer wie Harry Potter oder der verbotene Wald auftauchen 😉
Ich versuche schon sehr realistisch zu schreiben. Jedoch ist es, egal was für ein Buch man als Autor schreibt, immer so, dass jeder Mensch bestimmte Szenen oder Abläufe anders handhaben würde. Man kann also nur von sich ausgehen, wie man selbst etwas machen würde. Jeder Mensch ist verschieden uns so ist das auch beim Schreiben.
Bisher habe ich, was die »Soulmates« Trilogie angeht, keine einzige Szene daraus jemals selbst erlebt. Das, was ich schreibe, entspringt alles meiner Leidenschaft, meiner Fantasie. Und nur, weil es im Reallife spielt, heißt das nicht, dass hier auch alles so wirklich ablaufen muss, wie wir es in unserem alltäglichen Leben erleben und kennen.
Denn somit würde der Zauber, die Kunst des Schreibens verfliegen und es hätte nichts Magisches mehr an sich.
»Fantasie ist wichtiger als Wissen«. Selbst Albert Einstein wusste das schon. Und manchmal sollten Leser sich diesen Spruch zu Herzen nehmen.

In welchen Genres schreibst du?

Ich schreibe im Genre Liebe&Romantik gespickt mit ein wenig Dramatik. Ganz klar lese ich auch in diesem Genre recht viel. Nicht um sonst ist Carina Bartsch meine Lieblingsautorin und mein großes Vorbild.

Hörst du Musik beim Schreiben?

Ja, manchmal höre ich auch Musik beim Schreiben. Vorzugsweise meine Lieblingsband »Panik«. Sie sind ebenfalls der Grund, warum ich im Dezember 2014 die Idee zu der „Soulmates“ Trilogie bekam. Ansonsten höre ich recht gemischte Musik wie Linkin Park, Carly Rea Japsen, Casper, Breaking Benjamin, Volbeat, Welshly Arms (Danke an Don Both ❤)

Auf welche Rezension über eines deiner Bücher bist du besonders stolz?

Ich bin auf alle Rezensionen, die ich bisher erhalten habe, stolz. Ja, auch auf die weniger guten davon. Natürlich freut man sich als Autor nicht immer zu 100% über 1 oder 2 Sterne Rezensionen (wer tut das schon?^^), aber auch die negativen Stimmen haben ihre guten Seiten.
Positive Stimmen heben mein Selbstwertgefühl sehr an, also die 4 und 5 Sterne Rezensionen. Aber auch die 3 Sterne Rezensionen sind sehr aufbauend. Man kann aus jeder Rezension etwas für sich mitnehmen, es verinnerlichen und versuchen mit dem, was man von den Lesern an Feedback erhalten hat, zu arbeiten.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Die Frage ist jetzt aber ein bisschen gemein, oder?^^

Drei Blogs (überleg) …

Herz im Buch (Ich finde die Aufmachung des Blogs schön. Es ist schlicht, aber dennoch recht verträumt gehalten).
Beccas Bücherwelt  (Ihren Blog finde ich super aufgebaut. Das Design spricht mich sowohl als Leserin als auch Autorin an).
Bücherliebe hoch zwei (Sie war eine der Ersten, die ich damals anschrieb und fragte, ob Interesse an einem Rezensionsexemplar bestehe).

Wo kann man dich finden?

Ihr könnt mich auf folgenden Seiten finden:
Facebook Autorenseite: Nathalie Lina Winter
Instagram: nathi_lina_winter
Wattpad: Nathi_Lina_66
Bookrix: Nathalie Lina Winter
Amazon: Nathalie Lina Winter

Was möchtest du den Lesern meines Blogs sagen?

Ihr Lieben,
ich bedanke mich in erster Linie bei Sarah, die es mir ermöglicht hat, dieses Interview hier zu führen.
Ich hoffe sehr, dass es Euch gefallen hat und ihr mich ein bisschen besser kennenlernen konntet.
Ohne Blogger und Leser wären wir Autoren ein Nichts und Niemand. Und genau dafür liebe ich es mit euch Lesern und Bloggern zusammenzuarbeiten.
Und auch, wenn wir Indie-Autoren im Self Publishing vielleicht nicht immer perfekt sind, so wissen wir doch, dass wir euch mit dem, was wir schreiben, mitten ins Herz treffen können. ❤
Ich bin jedem Leser von ganzem Herzen dankbar, wenn er uns Autoren durch Rezensionen unterstützt  ❤

»Miteinander statt gegeneinander«

Alles Liebe, eure
Nathi ❤

_____

Lieben Dank an Natalie für das Interview!

Ich habe mich sehr gefreut, dich interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.