Interview mit Chantal Schreiber

Hallo ihr Lieben,

Chantal Schreiber
Chantal Schreiber

Mein Name ist Chantal Schreiber – ja, das ist mein richtiger Name – ich schreibe Kinderbücher, Jugendbücher und Unterhaltungsliteratur für Erwachsene. Meine Kern-Zielgruppe sind Mädchen von 12 bis 16. Mein Weg zum Schriftstellerleben lief von einem abgebrochenen Studium und viele Gelegenheitsjobs über Learning by Doing als Drehbuchautorin beim Fernsehen bis zu den ersten Buchveröffentlichungen 2007.Warum schreibst du?

Es ist das, was ich am besten kann und was ich immer schon tun wollte. Ich habe schon als Kind Geschichten und Gedichte geschrieben.

Dein Lieblingszitat.

Da gibt es so viele! Ich lese ständig Dinge, die ich mir unbedingt merken will, weil sie so schön, so wahr, so inspirierend oder alles zusammen sind, Dinge, die ich selber gern gesagt oder geschrieben hätte. Das ist definitiv eines davon: „Nothing great was ever achieved without enthusiasm“ (Ralph Waldo Emerson). Ein anderes: „Be the change you want to see in the world.“ (Mahatma Gandhi) Oh, und hier ist noch ein Zitat, zwar kein literarisches, aber es passt in unsere Zeit und kommt von einem Fellow-Veganer :-): “If you don’t like seeing pictures of violence towards animals being posted, you need to help stop the violence, not the pictures.” (Johnny Depp).

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Ich bekomme sehr viel direktes Feedback über die sozialen Medien und das ist immer toll für mich, dieser unmittelbare Austausch und die Begeisterung meiner jungen Leserinnen! Vor Kurzem hat mir ein Mädchen geschrieben, dass sie durch meine Bücher die Freude am Lesen entdeckt hat – das war definitiv ein Highlight!

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Nichts. Meine ersten Bücher waren ein Kinderbuch und ein Mädchenroman, die zeitgleich im Frühjahr 2007 erschienen sind: „Una und die Elfe“ und „Allein unter Models“. Ich mag beide noch immer!

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Details sind oft selbst erlebt oder selbst beobachtet. Stories sind zumeist erfunden, mit wenigen Ausnahmen, wo ich mit dem Einverständnis bestimmter Personen, bzw. auch mit deren aktiver Mitarbeit, Szenen und Entwicklungen aus deren Leben (meist leicht abgeändert) einbaue.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das und warum?

Tatsächlich habe ich nicht einmal jeden Tag Zeit, EINEN Blog richtig zu lesen. Aber wenn ich wählen müsste:
Livekindly. Ich lebe vegan und versuche überhaupt, so menschen -, tier- und umweltfreundlich sowie so Ressourcen-schonend wie möglich zu leben. Live kindly behandelt viele interessante, kontroversielle Themen sehr objektiv und ohne erhobenen Zeigefinger. Es gibt da auch immer wieder super vegane Rezepte und Besprechungen von Neuerscheinungen aus der veganen Welt, immer sehr interessant, gut recherchiert und gut geschrieben.
Loving the road. Das ist der Travel – und Foodblog meiner Tochter – wenn ich da vorbeischaue, dann sehe ich all die Fotos, die sie mir zu schicken vergessen hat und bin wieder up to date! Sie kocht auch total gut und kreiert laufend neue, geniale, vegane Speisen!
Ich habe natürlich auch verschiedene Bücherblogs abonniert, einer meiner liebsten ist Brösels Bücherregal.

Wo kann man dich finden?

website: www.chantalschreiber.com
facebook: @chantalschreiberauthor
instagram: https://www.instagram.com/ch.schreiber/ bzw: @ch.schreiber
_____

Lieben Dank an Chantal Schreiber für das Interview und ich hoffe, dir, dem Leser meines Blogs, hat das Interview gefallen.

Wenn du auch für ein Interview bereitstehen möchtest, melde dich gerne unter bookprincessbysarah@web.de bei mir! Alle Interviews dieser Interviewreihe erscheinen auf meinem Blog (dein Blog/deine Homepage werden verlinkt) und werden auf meiner Facebookseite verbreitet.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.