Forever Again – Wie oft du auch gehst von Lauren James

Hier findet ihr die Rezension zu Band eins: Forever Again – Für alle Augenblicke wir.

Worum geht’s?

Clove’s Welt wird auf den Kopf gestellt, als sie erfährt, dass sie adoptiert ist. Ihre Eltern sind gar nicht ihre richtigen Eltern. Ihr Vater, ist eigentlich ihr Onkel. Und eigentlich soll sie selbst die Tochter der beiden Terroristen Kate und Matthew Galloway sein, die vor sechzehn Jahren aus einem Gefängnis ausgebrochen und spurlos verschwunden sind?Auf ihrer Suche nach Kate und Matt stellen sich ihr schnell einige Fragen: Wie kann es sein, dass die beiden immer wieder an Wendepunkten der Geschichte auftauchen? Handelt es sich dabei tatsächlich um dieselben Personen? Auf der Suche nach ihren Eltern, die sich über Jahrhunderte immer wieder ineinander verliebten, findet Clove schließlich selbst die wahre Liebe aus einem anderen Jahrhundert.

Wie gefällt es mir?

Auf den ersten paar Seiten musste ich ein wenig mit Clove als Protagonistin warm werden, hatte ich doch Kate und Matt in Band eins so sehr lieb gewonnen. Doch auch Clove ist eine liebenswerte, verdammt mutige und bewundernswerte Protagonistin. Sehr gut gefallen haben mir ihre technischen Kenntnisse und ihre Starrsinnigkeit, die sie zu der ganzen Geschichte überhaupt befähigen.
Angefangen mit ihren (Adoptiv-)Eltern, die an einer Zeitmaschine arbeiten, über Meg und Ella und schließlich mit Clove selbst, werden interessante Charaktere gebildet und geformt, die die Geschichte schnell zum Rollen bringen. Also ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Bei den ersten Kapiteln war ich noch etwas enttäuscht, dass Kate und Matt so wenig vorkamen. Doch sobald man Clove ihre verdiente Chance gegeben hat, nimmt die Geschichte rasant an Fahrt zu und dann spielen auch Matt und Kate wieder eine Rolle.
Sehr gut gelungen sind der Autorin: die Verbindung zu Band 1, denn plötzlich werden einige Ereignisse klar; die zunehmende Schnelligkeit der Entwicklung der Ereignisse, die sich plötzlich überschlagen und die konstante Steigerung der Spannung. Hut ab an die Autorin an dieser Stelle. Sie hat eine hochkomplexe Geschichte entwickelt, die man bei Band eins noch gar nicht erwartet hätte. Doch es macht tatsächlich alles Sinn und jede Kleinigkeit ist wahrlich gut durchdacht. Kurz vor Ende des Buches schwirrte mir der Kopf vor lauter Ereignissen und Überraschungen und Jahreszahlen, sodass ich eine Nacht darüber schlafen musste. Aber so hat man ja noch länger was von dem Buch.
Wie bereits in Band eins werden die Kapitel durch Briefe, Aufzeichnungen, Ausschnitte aus Büchern und Chats, Bilder und dergleichen aufgelockert, die der Geschichte eine Art Rahmen geben. Hier erfährt der Leser nicht nur Hintergrundwissen oder Rätselhaftes, sondern ab und zu auch Infos, die den Figuren selbst noch nicht bewusst sind. Diese steigern die Spannung und das Miträtseln des Lesers: Wann findet sie (Clove) es wohl heraus?
In der Rezension zu Band eins habe ich noch geschreiben: “Forever Again ist somit mal eine ganz andere Geschichte zum Thema Liebe und Zeitreisen, da es sich ja nicht so wirklich um Zeitreisen, sondern eher um Reinkarnation handelt. Aber wer weiß, was wir noch in der Fortsetztung alles erfahren.” Wir erfahren sehr viel in der Fortsetzung, kann ich hier nur zu sagen. Lasst euch überraschen. Manchmal ist alles ganz anders, als man denkt oder auch nur ein bisschen.
Der Schreibstil bleibt bewunderswert rund, flüssig, bildhaft und der jeweiligen Situation/Epoche/Textform oder auch den Figuren  perfekt angepasst.

Zitat

Als Clove beobachtete, wie eines der verblassten Blütenblätter langsam von der Rose herabfiel, gab sie sich selbst ein Versprechen. Eines Tages, wenn sie älter war, würde sie hier an dieser Zeitmaschine arbeiten – selbst wenn das bedeutete, dass sie ihre gesamte Freizeit zwischen dem heutigen und jenem zukünftigen Moment mit Lernen verbringen musste. Und dann, wenn sie zur Weiterentwicklung des Geräts beigetragen hatte, würde sie der erste Mensch sein, der durch die Zeit reiste. (Forever Again – Wie oft du auch gehst von Lauren James)

Auf den Punkt gebracht

Eine absolut fesselnde, durchdachte und vor allem geniale Fortsetzung von Forever Again. Ab sofort gehören diese beiden Bücher zu meinen Lieblingen. Wie kann man sich bitte etwas so Faszinierendes ausdenken? Hut ab an die Autorin!

Vielen lieben Dank an den Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Forever Again – Wie oft du auch gehst (Band 1: Forever Again – Für immer wir)
Autor: Lauren James
Verlag: Loewe Verlag
Seiten: 384 Seiten (HC)
Preis: € 18,95 (HC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.