Falling Fast von Bianca Iosivoni

Worum geht’s?

Hailee möchte mutig sein. Aus diesem Grund hat sie sich zu einem Roadtrip durch die USA entschieden, bei dem sie all das erleben möchte, was sie sich  nie getraut hat. Unterwegs landet sie in Fairwood, dem Ort an dem ihr bester Freund gelebt hat. Hier wohnt Chase, der in den Semesterferien bei seiner Familie ist. Als er auf Hailee trifft, ist er sogleich fasziniert.

Wie gefällt es mir?

Hailee ist eine Protagonistin, die ich zunächst nur schwer greifen konnte. Sie ist oft sehr unsicher und spricht sich selber Mut zu. Dabei wiederholen sich ihre Gedanken sehr häufig, sodass man lange nicht das Gefühl hat, sie würde sich weiter entwickeln. Auch ihre Konflikte und Entscheidungen kann man teilweise nicht gut nachvollziehen, was sich aber zum Ende hin aufklärt. Hier bitte durchhalten! 😉
Chase kann man um so besser greifen. Die Probleme mit seinen Eltern und vor allem seinem Bruder, aber auch seine inneren Konflikte sind sehr verständlich. Hier bin ich auf Band zwei und drei der Trilogie gespannt, bei denen der Leser sicherlich noch so einiges erfahren und Chase sich entwickeln kann.
Den Verlauf der Geschichte fand ich am Anfang etwas langatmig, da man nicht das Gefühl hat, das vor allem Hailee sich großartig weiter entwickelt. Durchhalten lohnt sich aber, weil es deutlich an Fahrt aufnimmt und sich  zu einer schönen Romanze entwickelt. Das Ende hat mich mehr als überrascht und je länger man darüber nachdenkt, desto eher hätte man darauf kommen können. Aber ihr müsst es selber lesen. Ich empfehle aufgrund des Cliffhangers, Band 2 rechtzeitig zu besorgen.
Der Schreibstil der Autorin Bianca Iosivoni ist wie gewohnt flüssig, detailreich und lässt sich gut lesen. Durch Hailee’s ständig sich wiederholenden Gedanken, kommt dem Leser hier auch vieles öfters bekannt vor. Hier hätte ich eine schnellere Entwicklung Hailee’s beziehungsweise weniger Wiederholungen gut gefunden.
Ich habe Falling Fast als Hörbuch gehört. Die Kapitel aus Hailee’s und Chase’s Sicht werden von unterschiedlichen Stimmen gelesen. Die männliche Stimme zu Chase ist angenehm und passt zum Charakter, während die Stimme zu Hailee zunächst etwas unpassend wirkt, auch wenn sie durchaus gut liest.

Zitat

Ich will unter’m Sternenhimmel tanzen, im Regen geküsst werden und irgendwo, wo mich niemand hören kann, so laut schreien, wie ich nur kann.” (Falling Fast von Bianca Iosivoni)

Auf den Punkt gebracht

Falling Fast hat mir insgesamt gut gefallen, auch wenn die ersten Kapitel ein bisschen langatmig waren. Von den Protagonisten gefällt mir Chase besser als Hailee, aber die Kombi war ziemlich gut. Vor allem die zweite Hälfte des Buches hat mir richtig gut gefallen und ich empfehle, den zweiten Band rechtzeitig zu besorgen.

Daten

Titel: Falling Fast (Band 1, Band 2: Flying High)
Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx Verlag
Seiten: 480 Seiten (TB)
Preis: € 12,90 (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.