Loving Clementine von Lex Martin

Worum geht’s?

Clementine datet aufgrund zwei Ereignisse vor ein paar Jahren niemals und lässt auch sonst kaum jemanden an sich heran. Doch zu Beginn des neuen Semesters muss sie feststellen, dass sie, wegen ihrer Schutzmauern, keine Ahnung von Romantik oder wahren Beziehungen oder Liebe hat. Statt den Kurs für kreatives Schreiben im Bereich Young Adult, hat sie aus Versehen den Kurs über Liebesromane belegt und ihre Lehrerin erwartet eine Geschichte über die wahre Liebe mit detaillierten Beschreibungen. Wie soll man denn über etwas schreiben, von dem man keine Ahnung hat? Da kommt Gavin gerade recht, der anbietet, Clementine in Sachen Romantik zu helfen, ihren fiktiven Freund darstellt, Tipps gibt und sie rein für die Wissenschaft küsst. Doch langsam verwischen die Grenzen zwischen Freundschaft und echter Liebe. Und die Vergangenheit holt Clementine wieder ein.

Wie gefällt es mir?

Clementine ist eine liebenswerte Protagonistin, die mit mehreren Problemen zu kämpfen hat inklusive der fehlenden Liebe und der damit verbundenen Aufgabe ihrer Lehrerin für kreatives Schreiben. Ihre Geschichte hat mich gleich gefesselt und fasziniert, die Idee mit Gavis Hilfe als Clems fiktiven Freund hat mir sehr gut gefallen. Zwischendurch hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass die Autorin, ihre eigenen Erfahrungen über das Schreiben, wie Schreibblockaden oder fehlende Inspiration, in ihren Debutroman integriert hat.
Gut gemacht fand ich Clems Vergangenheit. Der Leser muss nicht bis zum Ende warten, bis herauskommt, was passiert ist, sondern wird recht schnell mit den Ereignissen konfrontiert. Die Gefühle und Probleme der Protagonistin werden auf den Punkt gebracht und wirken realistsch. Doch wenn die Geschichte sich zuspitzt, hätte ich mir in Bezug auf Clems Vergangenheit und ihre Beziehung zu Gavin, ein bisschen mehr Spannung und Drama gewünscht. Die Spannung wird zwar mehr, aber mir passierte ein bisschen zu wenig an Aktion oder gefährlichen Situationen.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, fesselnd und nimmt den Leser absolut mit.

Zitat

Ich will ihn nicht verlieren. (…) Im Grunde weiß ich auch, was gerade mein Problem ist. Jenna, Harper und ich haben uns jahrelang romantische Komödien angesehen: Ich warte auf die ganz große Geste. Einen Typen, der meinetwegen im Regen steht und mir seine Liebe schwört, oder der mir während eines Fußballspiels eine Liebeserklärung macht, begleitet von langsamen, immer lauter werdenden Klatschen der begeisterten Menge. Nunmehr ist es offiziell: Romantische Komödien haben mein Leben runiniert. (S. 271, Loving Clementine von Lex Martin)

Auf den Punkt gebracht

Loving Clementine ist eine sehr schöne New Adult Geschichte, die das Ganze mal von einer etwas anderen Seite angeht. Besonders gut hat mir das Thema des Schreibens gefallen, da die Protagonistin bereits ein Buch veröffentlicht hat und ihr zu Beginn der Geschichte die Inspiration für etwas Neues fehlt.

Vielen Dank an den Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Loving Clementine
Autor: Lex Martin
Verlag: Lyx Verlag
Seiten: 478 Seiten (E-Book)
Preis: € 6,99 (E-Book)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.