Das Reich der sieben Höfe – Rosen und Dornen von Sarah J. Maas

Worum geht’s?

Feyre jagt, um für ihre Familie zu sorgen. Doch an diesem Tag hat sie kein Glück, bis sie einem Wolf begegnet und diesen tötet. Der Wolf war ein Fae und das Töten eines Faes wird mit dem Tode bestraft. Doch der Fae, der kommt, um sie zu töten, bietet ihr einen Handel an: Feyre soll bis an ihr Lebensende im Land der Fae leben oder sterben.
Allerdings hat sie ihrer Mutter am Sterbebett versprochen, für die Familie zu sorgen. Je mehr Zeit sie allerdings im Reich der Fae verbringt, desto mehr muss sie feststellen, dass alles ganz anders ist, als die Kindermärchen und Legenden sagen und bald muss sie ihre Liebe retten, um die Welt retten zu können.

Wie gefällt es mir?

Feyre ist eine unglaublich starke Protagonistin, die genau weiß, was sie will. Sie lässt sich nicht so schnell einschüchtern und tut alles, um ihre Lieben zu beschützen, auch wenn sie dafür zwischen die Fronten gerät.
Tamlin ist ein sehr faszinierender Charakter, der sich zunächst sehr zum BookBoyfriend gemausert hat. Er ist nicht leicht zu durchschauen und verbirgt offenbar mehr vor Feyre, als man zunächst denkt.
Lucien muss man einfach gern haben, auch wenn er bei Zeiten sehr gemein und gerissen scheint.
Rhysand ist dennoch der Charakter, den ich am Wenigsten greifen konnte. Was führt er im Schilde? Hier bin ich super gespannt auf Band 2, denn der Klappentext lässt viel Spannendes erahnen.
Der Schreibstil von Sarah J. Maas ist fantastisch, fast schon märchenhaft, zumindest im ersten Teil des Buches. Das Reich der Fae wird toll beschrieben und der Leser kann nach den ersten Seiten nicht mehr aufhören. Im zweiten Teil des Buches wird das Märchenhafte von Spannung abgelöst und das hat mir sehr gut gefallen. Hier konnte ich Das Reich der sieben Höfe kaum noch aus der Hand legen.

Zitat

Die dasitzenden Musiker mit ihren Masken schauten nicht auf, als ich mich vor sie hinstellte und tanzte. Keine Fesseln, keine Grenzen – nur ich und die Musik und der Tanz. Ich war keine Fae, aber ich war Teil dieser Erde und die Erde war ein Teil von mir, und ich wäre glücklich gewesen, mein Leben lang so weiter tanzen zu können. (S. 265, Das Reich der sieben Höfe: Rosen und Dornen von Sarah J. Maas)

Auf den Punkt gebracht

Ein wunderschöner Auftakt einer neuen Reihe: Fantastisch und märchenhaft, aber super spannend, dabei absolut nicht vorhersehbar und fesselnd. Danke an Sarah J. Maas für diese tolle Geschichte. Ich brauche Band 2!

Daten

Titel: Das Reich der sieben Höfe – Rosen und Dornen (Teil 1), Band 2: Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis
Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seiten: 480 Seiten
Preis: € 18,95

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.