Chasing Sunrise – Morgendämmerung von E.M. Tippets

Worum geht’s?

Nach dem Mord an ihrem Vater muss Liana zu ihrer schrägen Tante Cassie ziehen. Doch seit ein paar Tagen ist Liana kein Mensch mehr und macht Corban auf sich aufmerksam, der sie nicht in der Stadt und in der High School haben will. Schnell stellt Liana fest, dass sie seine Hilfe und sein Vertrauen braucht, wenn sie überleben will.

Wie gefällt es mir?

Der Klappentext hat mich etwas verwirrt, denn die Geschichte beginnt mit Lianas Umzug nach Taos zu ihrer Tante. Aus diesem Grund habe ich den Abschnitt “Worum geht’s?” stark vom Klappentext abweichen lassen.’Liana findet man als Leser gleich sympathisch, sie ist recht reif für ihr Alter und kommt als junge Frau gut rüber. Sehr gut gefallen haben mir ihr schwieriger Zwiespalt zwischen ihrer Menschlichkeit und dem Vamirismus und die damit verbundenen Katastrophen, denn sie hat sich bisher nur halb in einen Vampir verwandelt und droht jeden Moment die Verwandlung zu vollenden.
Der Aufbau der Geschichte ist gut gelungen, Rückblenden untermauern die Gegenwart und es wird wirklich spannend. Der Schreibstil ist flüssig, mitreißend und geheimnisvoll, eine gute Mischung.

Zitat

“Okay, ich merke schon, dass dich eine Menge belastet. Und ich will das ja nicht noch schlimmer machen, aber… du weißt, dass du ein Vampir bist, oder?” (Chasing Sunrise – Morgendämmerung von E.M. Tippets)

Auf den Punkt gebracht

Ein guter Auftakt für eine Vampir-Trilogie, der mit einer realistischen Protagonistin und viel Spannung den Leser begeistert.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Chasing Sunrise – Morgendämmerung
Autor: E.M. Tippets
Verlag: Workhorse Productions
Seiten: 257 Seiten (TB)
Preis: € 10,69 (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.