Sturmtochter – Für immer verboten von Bianca Iosivoni

Worum geht’s?

Ava weiß nichts von der Magie von Schottland mächtigen Clans, die die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Energie beherrschen können. Sie weiß nur von den Wesen, die ihre Mutter getötet haben, die Elementare. Aus Rache jagd sie Elementare, um eines Tages die zur Strecke zu bringen, die ihre Mutter auf dem Gewissen haben. An ihrer Seite kämpft Lance, von dem sie nicht weiß, dass er die Energie beeinflussen kann. Als ihre Gabe erwacht, das Wasser zu beherrschen, wird sie in einen Strudel voller Ereignisse, Gefahren, Clans, Elementare, Vergangenheit und Liebe gerissen, bis sie nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf steht. Und zu allem Übel werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, wenn Wasser und Energie, beziehungsweise Ava und Lance, sich näher kommen.

Wie gefällt es mir?

Ava ist eine grandiose, verdammt mutige, starke Protagonistin, die mit den plötzlichen Ereignissen vollkommen überfordert ist. Zudem scheinen alle die Sache mit den Elementen vor ihr geheim gehalten zu haben und sie weiß nicht mehr, wen sie wirklich kennt und wem sie vertrauen kann. Zudem ist es alles andere als einfach, plötzlich die Wassermagie beherrschen zu können. Denn mit der Magie kommt immer die Gefahr einher, dass die Magie plötzlich die Bändigerin beherrscht und das käme ihrem Todesurteil gleich. Nicht nur Avas Können, Stärke und Mut im Kampf gegen Elementare, sondern auch ihre Verzweiflung, Angst, Ungewissheit und Unsicherheit in Bezug auf ihre Gabe machen sie zu einer sehr wirklichen und sympathischen Figur mit Höhen und Tiefen.
Da die Elemente und Kräfte im Vordergrund stehen, bleibt die Liebesgeschichte ein wenig im Hintergrund. Doch das gefällt mir ganz gut, da auch diese gut ausgearbeitet ist und nicht zu kurz kommt.
Das Setting ist einfach nur genial. Besonders die Isle of Skye, aber auch die Highlands, Glasgow und Edinburgh, werden so detailliert beschrieben, dass jeder Leser das Gefühl hat, vor Ort zu sein. Da ich persönlich tatsächlich schon vor Ort war, ist mein Schottland-Herz jedes Mal gesprungen, wenn ich wieder einen Ort kannte oder mir sehr genau vorstellen konnte. Wenn ich das nächste Mal im Land der Clans bin, werde ich wohl eine Schauplatz-Tour machen.
Der Schreibstil ist für Bianca Iosivoni typisch rund, locker und vor allem überraschend und spannend. Man kann einfach keines ihrer Bücher aus der Hand legen, so auch die Sturmtochter nicht.

Zitat

Diese Magie ist ein Geschenk, kein Recht, dass wir besitzen, auch wenn einige Leute das vielleicht anders sehen. (Sturmtochter von Bianca Iosivoni)

Auf den Punkt gebracht

Ein fesselnder Auftakt der neuen Trilogie von Bianca Iosivoni inklusive grandioser Beschreibung von Schottlands Land und Leute und einem faszinierenden Fantasyanteil. Gerne mehr davon und auch ich warte nun sehnsüchtig auf Band 2.

Vielen Dank an den Ravensburger Buchverlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Sturmtochter – Für immer verboten (Band 1)
Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seiten: 480 Seiten (TB)
Preis: € 14,99 (TB)

2 Kommentare

  1. Das klingt ja schon wieder sehr vielversprechend, Jetzt bin ich auch wieder gespannt darauf 😀
    Schottland anzusehen, könnte ich mir auch gut vorstellen. War bestimmt schön, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.