Split 2: Götterruf von Meike Lohrke

Achtung Spoiler: Wenn ihr Band 1 noch nicht kennt, findet ihr hier die Rezension dazu.

Worum geht’s?

Aiden hat herausgefunden, dass Sam mit der Dämmerung sein Geschlecht wechselt und kommt ganz entgegen seinen Befürchtungen damit zurecht. Damit beginnt für Sam plötzlich ein Wechselbad der Gefühle als er erkennt, dass sein bester Freund mehr von ihm möchte als Freundschaft. Doch dann erhält er einen Brief von Verwandten, die er noch nie getroffen hat und die Antworten auf alle Fragen scheint zum Greifen nah, dafür muss er aber Lani in sein Geheimnis einweihen.

Wie gefällt es mir?

Die Dilogie geht nahtlos weiter, was den Leser gleich wieder in die Geschichte reinzieht und damit wird der fiese Cliffhanger aus Band 1 aufgewogen. Die Geschichte konzentriert sich etwas mehr nun auf Sam, der wirklich glaubhaft mit einem riesigen Gefühlschaos zu kämpfen hat. Während er für Lani rein freundschaftliche Gefühle empfindet, macht Aiden ihm deutlich, dass er mehr für ihn als reine Freundschaft empfindet. Beim Beschreiben des Gefühlschaos hat die Autorin ganze Arbeit geleistet und alle Wendungen, jedes Zögern, Unentschlossenheit und Angst wirklich glaubhaft erzählt.
Alle drei Hauptcharaktere, Sam, Lani und Aiden, machen nun eine gute Entwicklung durch, die zu dem Verlauf der Geschichte gut passt. Aber auch alle anderen Figuren sind gut ausgearbeitet und handeln ihren Eigenschaften entsprechend.
In der zweiten Hälfte des Buches kommt der phantastische Teil von Split mehr zum Tragen. Die Erklärungen sind glaubwürdig, doch ich hätte mir ein wenig mehr gewünscht, besonders in Richtung Showdown. Das Ende sorgt für Spannung und Überraschung und ist ziemlich gut gelungen. Allgemein hätte ich mir im Verlauf der ganzen Geschichte ein bisschen mehr Fokus auf die übernatürlichen Ereignisse gewünscht, sodass das phantastische Finale nicht so plötzlich erscheint.
Der Schreibstil der Autorin trifft alle Gefühle ganz genau, bleibt aber humorvoll und sehr bildhaft.

Zitat

“Weißt du, ich habe mich gefragt, wie lange du das wohl durchziehst. Es wundert mich, dass Lani nicht schön längst gerafft hat, dass Samantha und du dieselbe Person sind.” (S. 6, Split: Götterruf von Meike Lohrke)

Auf den Punkt gebracht

Ein humorvoller zweiter Band, der für einige Überraschungen und jede Menge Gefühlschaos sorgt. Wirklich gut gelungen!

Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Split 2: Götterruf
Autor: Meike Lohrke
Verlag: Impress Verlag
Seiten: 334 Seiten (epub)
Preis: € 3,99 (epub)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.