Prinzessin undercover von Connie Glynn

Worum geht’s?

Lottie und Ellie sind die beiden Neuen in ihren Jahrgang auf Rosewood Hall. Während Lottie hart für ihr Stipendium arbeiten musste, hatte Ellie damit zu tun, ihre Eltern zu überzeugen, dass ihre Wunschschule, die Richtige für sie ist. Bei Lottie’s Ankunft kommt das Gerücht auf, sie sei eine Prinzessin und Lottie kann das Missverständnis nicht rechtzeitig aufklären. Ihre Mitbewohner Ellie ist die wahre Prinzessin, die aber nicht will, dass dies publik wird, weshalb die Mädchen dieses Gerücht so stehen lassen und sogar bestätigen. Als Lottie als vermeintliche Prinzessin bedroht wird, merken sie, wie gefährlich das Prinzessinnendasein sein kann und Lottie bekommt offiziell den Job als Ellies Doppelgängerin. Gemeinsam mit Ellie’s besten Freund und Bodyguard gehen sie den Drohungen auf den Grund.

Wie gefällt es mir?

Lottie liebt Disney, Märchen und die Farbe rosa. Sie hat hart für das Stipendium für Rosewood Halls gearbeitet. Nie hätte sie sich träumen lassen, einer echten Prinzessin zu begegnen oder gar für eine gehalten zu werden. Zu Beginn, wenn das Missverständnis aufkommt, geniest sie die damit verbundene Aufmerksamkeit und die Beliebtheit, da sie immer nur einen einzigen Freund hatte.
Ellie ist eine echte Prinzessin, die gar keine sein möchte, sie möchte ein ganz normaler Teenager sein und sich nicht mit den Verpflichtungen einer Prinzessin und zukünftigen Königin beschäftigen. Dementsprechend rebellisch, mutig und angriffslustig verhält sie sich. Sie hat ihren Kopf erfolgreich durchgesetzt und darf auf Rosewood Hall gehen unter der Voraussetzung, dass niemand erfährt, dass sie Prinzessin ist. Dieser Kompromiss kommt ihr zugute, möchte sie doch ganz normal sein.
Die Freundschaft zwischen Lottie und Ellie ist das Hauptthema dieses Jugendbuchs, gespickt mit der Frage wer die Prinzessin, fälschlicherweise also Lottie, bedroht. Dadurch wachsen die Mädchen immer mehr zusammen. Die Protagonisten und ihr Bodyguard sind mit ihren 14 Jahren sehr jung, weshalb ich es sehr gut finde, dass ihre Freundschaft im Vordergrund steht, auch wenn es hier und da erste Anzeichen für die erste mögliche Liebe gibt. Alle Charaktere weisen besondere Eigenschaften auf, nur Ellie, Lottie und ihr Bodyguard sind wirklich gut ausgearbeitet.
Mit diesem Thema geht eine schöne Leichtigkeit einher, die durch das Mysteriöse der Drohungen spannend wird. Die ganze Idee erinnert mich an eine Mischung aus Prinzessinnen Schutzprogramm (Ich liebe den Film), Hogwarts und das doppelte Lottchen.
Der Schreibstil ist recht einfach, aber trotzdem flüssig und gut zu lesen. Man merkt von der Spannung her, dass es ein Jugendbuch ist, aber sie steigert sich kontinuierlich und endet in einem schönen Showdown.

Zitat

“Denkst du auch manchmal, dass Rosewood irgendwie gruselig ist?”
Ellie folgte ihrem Blick und lächelte. “Die ganze Zeit. Deshalb gefällt es mir hier ja so gut.” (Prinzessin undercover – Geheimnisse von Connie Glynn)

Auf den Punkt gebracht

Eine tolle Geschichte für Jugendliche über Freundschaft und Prinzessinnen. Die damit verbundene Leichtigkeit hat mir gut gefallen, ebenso die Spannungen bezüglich der Bedrohung auf die Prinzessin.

Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Prinzessin undercover – Geheimnisse
Autor: Connie Glynn
Verlag: Fischer KJB
Seiten: 400 Seiten (HC)
Preis: € 18,- (HC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.