Interview mit Our favourite books

Hallo ihr Lieben,

wir sind Our Favorite-Books und freuen uns sehr, dass wir euch heute hier bei BookPrincess einen kleinen Einblick in unseren Blog und ein paar Infos über uns geben können.
Wir sind ein Team aus vier Mädels und haben das Bloggen zufällig für uns entdeckt. Doch genaueres verraten wir euch im Interview.

Viel Spaß beim Lesen. ♥

Jenny, Carmen, Mia und Susann

 

Warum bloggst du?

Jenny: Ich mag es mich mit anderen Leuten über Bücher zu unterhalten und neue Welten kennenzulernen. Ich liebe es anderen Menschen meine Lieblingsbücher ans Herz zu legen und auch vorzustellen.
Mia: Ich liebe Bücher. Schon mein Leben lang! Als ich Jenny und andere Bücherbegeisterte kennengelernt habe, wurde bei mir die Lust entfacht auch Rezensionen zu schreiben. Als ich Jenny dann schrieb, dass ich eigentlich auch gerne bloggen würde, hat sie direkt Carmen und Susann gefragt und hier bin ich 🙂 Ich finde es schön Büchern so irgendwie eine Stimme zu geben. Das Bloggen über Bücher verbindet außerdem Menschen, die die Liebe zu Büchern teilen.
Carmen: Ich blogge, weil es einfach unglaublich viel Spaß macht. Man lernt nette Leute kennen und kann sich gegenseitig super austauschen.
Susann: Lange Zeit habe ich nicht gelesen, aber es dann doch wieder für mich entdeckt. Das Lesen allein hat mir aber irgendwie nicht mehr ausgereicht. Ich wollte etwas über die Bücher sagen. Deshalb habe ich mich erst als Gastrezensentin versucht und letztendlich bin ich eine Bloggerin geworden. 🙂

Dein Lieblingszitat.

Jenny: Puh ehrlich gesagt, habe ich gar keins.
Mia: „Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind.“ (Und das Original natürlich: „It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities.“) – JK Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Carmen: Sometimes we need fantasy to survive the reality.
Susann: „Long is the way and hard, that out of Hell leads up to light.“ – John Milton, Paradise Lost

Was war dein schönstes Blogger-Erlebnis?

Jenny: Mein schönstes Blogger Erlebnis war und ist es tolle Autoren und ihre Buchbabys kennengelernt zu haben. Ich habe so viele tolle Autoren kennen und lieben gelernt, die ich einfach nicht mehr in meinem Leben missen möchte. FBM 2018 ich komme .
Mia: Ich bin ja noch ein Frischling. Aber für mich war es schon wirklich schön, wie schnell und lieb die Mädels von Our Favorite-Books mich aufgenommen haben 🙂
Carmen: Ich glaube da habe ich kein spezielles, weil ich bis jetzt alles schön finde rund um unseren Blog :).
Susann: Mein schönstes Blogger-Erlebnis hatte ich auf der LBM dieses Jahr. Ich kannte die Autorin Jay Lahinch durch ihr Buch „Seelenlicht“, da sie letztes Jahr Rezensenten dafür gesucht hat. Jay und ich haben vor der LBM über WhatsApp geschrieben und wollten uns dann treffen. Wer schon auf der LBM war, weiß aber, dass es da mit dem Handy-Empfang nicht so pralle ist. xD Allerdings wusste ich, dass Jay mit Marie S. Laplace ein Meet & Greet veranstaltete. Ich hatte noch ein bisschen Zeit und lief durch eine Halle, da hörte ich hinter mir „Susann?“. Jay hat mich unter so vielen Menschen erkannt und angesprochen. Ich habe mich so gefreut, sie mal zu treffen. Der Tag wurde abgerundet mit einer Signierstunde bei Marah Woolf (meiner Lieblingsautorin) und Jays Einladung zu einem gemeinsamen Abendessen mit anderen Autoren und Bloggern.

Wenn du mit deinem Blog neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Jenny: Ich würde sehr gerne schönere Bilder machen und auf dem Blog die “Themen” anders aufbauen, sodass man direkt sehen kann, von wem zB. die Rezension ist, aber das ist inzwischen zu viel Arbeit um das umzusetzen.
Mia: Ich hätte mich schon viel früher ans Bein der Mädels gebunden 😀 Ansonsten habe ich den Blog schon vorher sehr gemocht und finde, dass die Mädels einen super Job machen 🙂
Carmen: Ich würde mehr darauf achten, bei meinen Bildern kreativer zu sein.
Susann: Ehrlich gesagt nichts. Ich mag unseren Blog, so wie er ist und ich finde es toll, das wir vier uns so gut ergänzen. Klar könnte man immer irgendwas besser machen, aber ich bin zufrieden, so wie es ist. Wir können auf dem Blog ganz wir sein.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Jenny: Den Blog von Anna (Fuchsias Weltenecho), einfach weil ich ihre Bilder so liebe. Liam (Mr. Exlibris (Instagram)) ich mag seine Beiträge einfach und (Magda) Bookseries, sie macht einfach total tolle Beiträge.
Mia: Aus dem Leben einer Büchersüchtigen verfolge ich sehr gern. Und ich muss Jenny zustimmen, dass Anna von Fuchsias Weltenecho wirklich tolle Bilder macht 🙂 Bis vor kurzem habe ich tatsächlich vor allem den Blog von uns als Leserin verfolgt 😀
Carmen: Red Fairy Books, weil ich sie sympatisch finde, ihre Posts mag, Berenikes_Buecherhimmel (Instagram), sie ist super lieb und ähnlicher Geschmack in Bücher und deinen Blog, weil du so sympatisch bist und immer schöne Ideen hast.
Susann: Also: ZeilenZauber, Bücherschicksal und Bookapis Bücherwelt. Die drei sind einfach mit Herz dabei und ich lese ihre Beiträge so gerne. <3

Welche Genres findet man auf deinem Blog?

Jenny: Bis auf History, Geschichte und Biography alle. Überwiegend alle Arten von Fantasy, Liebesromane, Dystopien und Thriller.
Mia: Querbeet 😀 Ich denke, wir ergänzen uns gut und decken viele Genres ab.
Carmen: Bei uns findet man fast alle, weil wir zu 4 uns super ergänzen :).
Carmen: Bei uns findet man fast alle, weil wir zu 4 uns super ergänzen :).
Susann: Irgendwie alles. Wenn das Cover und/oder der Klappentext überzeugen, wird das Buch gelesen. 🙂 Hauptsächlich findet man bei uns aber jede Art von Fantasy, Romance, Dystopie und Thriller.

Hörst du Musik beim Bloggen?

Jenny: Unterschiedlich, mal ja mal nein, bei Rezensionen eher nein, weil ich mich konzentrieren muss und mir nicht gleichzeitig die Musik anhören kann und schreiben. (Während dem ich hier das schreibe, quatscht mein Freund laut mit seinem Kumpel und ich muss mich andauernd korrigieren, wer Fehler findet darf sie gerne behalten). Wenn ich Musik höre dann läuft meistens Youtube nebenher oder All Time Low.
Mia: Manchmal 🙂 Beim Rezensieren lasse ich gerne etwas Ruhiges im Hintergrund laufen, was mich nicht zum Mitsingen animiert 😀 Beim Lesen habe ich nichts an, es stört mich aber auch nicht, wenn etwas läuft. Wenn ich dann z.B. Fotos mache höre ich wiederum gerne Hörbücher.
Carmen: Unterschiedlich, wenn dann das was ich gerade gerne mag oder halt was in den Charts ist :).
Susann: Ja und nein. Ich höre Musik, wenn ich mir z. B. Gedanken zu einer Aktion auf dem Blog oder Buchbildern mache. Da inspiriert mich die Musik. Wenn ich lese, kann ich Musik nur in der Bahn hören. Dadurch fällt es mir leichter die Menschen um mich herum auszublenden. Wenn ich zu Hause bin, höre ich keine Musik. 🙂
Mich findet man in Sachen Musikgenre im Metal, House und Indie. Bring me The Horizon, The Chainsmokers, Halestorm, Ariana Grande, Dream on Dreamer, Halsey usw. sind in meiner Playlist.

Welches Buch hast du als Allererstes auf deinem Blog rezensiert?

Jenny: Hierzu muss ich aber sagen, dass ich die Rezension geschrieben habe als ich noch nicht gebloggt habe, die habe ich einfach so. Im Laufe des ersten Jahres sind meine Rezensionen besser geworden: Lady Romeo – Drachennächte: Eve’s Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle.
Mia: Meine erste Rezension, die ich auf dem Blog geteilt habe, war die von „Das Raunen der Flammen“ von Helena Gäßler.
Carmen: Federleicht (Band 4) von Marah Woolf ist sogar meine Lieblingsreihe.
Susann: Das war Band 5 der FederLeicht-Saga von Marah Woolf. Meine erste Rezension, damals noch als Gastrezensentin. 😀

Auf welche Rezension bist du besonders stolz?

Jenny: Hier fand ich es schwierig zu allen Geschichten etwas zu schreiben, aber ich habe mir die Mühe gemacht und zu jeder einzelnen wenigstens etwas kurzes zu schreiben: In Hexenwäldern und Feentürmen von Christian Handel
Mia: Besonders stolz bin ich bisher auf keine. Aber ich blogge auch noch nicht allzu lange. Eine meiner ersten Rezensionen war die zu „Juli im Winter“ von A.L. Kahnau. Die Rezension empfand ich als etwas schwieriger, da die Thematik des Buches so wichtig ist und ich ein wenig „Angst“ hatte die falschen Worte zu finden. Aber ich denke, ich habe es ganz gut hinbekommen 🙂
Carmen: Ich glaube da habe ich keine bestimmte. Ich versuche mir immer besonders viel Mühe zu geben und freue mich jedes mal aus Neue, wenn sie gut ankommt. Mit der Zeit wird man besser.
Susann: „Wenn das Meer leuchtet.“ von Jessica Koch. Ich hatte mich bei Jessica für ein Rezensionsexemplar beworben, weil mir der Klappentext schon sehr nahe ging und ich das Buch so sehr lesen wollte. In dem Buch geht es um Mobbing. Nach wenigen Seiten, war ich hin und weg von dem Buch. Deshalb fiel mir auch leicht, die Rezension zu schreiben. Stolz bin ich aber, weil in dieser besonders viel Herzblut und vor allem viel von mir selbst liegt. Das Thema geht mir sehr nah, deshalb bin ich stolz, dass ich darüber schreiben konnte, meine Gefühle voll in die Rezension packen und vielleicht damit jemanden damit erreichen konnte, dem es ähnlich geht/ging wie der Protagonistin oder mir.

Wo kann man dich finden?

Jenny: Blog Our favourite books, Facebook, Instagram Jenny
Mia: Blog Our favourite books, Instagram, lovelybooks, Facebook (privat bin ich da auch unterwegs :P) und bei goodreads
Carmen: Blog Our favourite books, Facebook, Instagram Carmen
Susann: Man findet mich auf Facebook sowohl als Our Favorite-Books, als auch Privat. Ich bin bei Instagram privat unterwegs, poste da aber auch Rezensionen, aber auch Bilder von mir. Außerdem bin ich noch bei Lovelybooks.

Was möchtest du den Lesern von meinem Blog sagen?

Jenny: Ich möchte mich vorallem bei dir liebe Sarah bedanken, dass du dieses Interview mit uns geführt hast. So lernen deine Leser neue Blogger kennen und vielleicht sogar lieben. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen dieses Interviews und kommt mal auf ein Hallo bei uns vorbei, wenn wir euch noch nicht verschreckt haben.
Mia: Vielen Dank erst einmal an dich, Sarah, dass du unseren Blog vorstellst 🙂 Und allen, die es bis zum Ende geschafft haben, sage ich ebenfalls danke 😛 Bei vier Leuten kommt da einiges zusammen. Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn ihr mal bei uns vorbeischaut 🙂 Lasst uns gerne dann ein Hallo da, es ist immer schön neue Gesichter zu treffen 😀
Carmen: Danke, dass wir das Interview für den Blog machen durften und ich hoffe, ihr habt Spaß beim lesen 🙂 und besucht uns mal.
Susann: Vielen Dank, dass ihr euch das alles durchgelesen habt. <3 Bei vier Leuten auf einem Blog kommt einiges zusammen. 😀 Ansonsten hoffe ich, dass ihr uns vielleicht mal auf unserem Blog besuchen kommt. ^-^

_____

Lieben Dank an Jenny, Mia, Carmen und Susann für das Interview. Ich habe mich sehr gefreut, euch interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.