Interview mit Conny und Sascha Zurawczak

Sascha Zurawczak
Cornelia Zurawczak

Hallo ihr Lieben,

Sascha: Ich bin Sascha Zurawczak, Baujahr 1991, also gerade 27 Jahre alt. Seit meinem 16. Lebensjahr schreibe ich Fantasyromane. Neben dem Beruf und dem Schreiben, mache ich gerne Fahrradtouren. Zu mehr Hobbys fehlt mir leider die Zeit.
Conny: Ich bin Cornelia Zurawczak, Saschas Mutter und Mädchen für alles. Ich unterstütze ihn beim Herausgeben seiner Bücher, mache die Kontakte, bearbeite die Texte u.v.m. Es macht großen Spaß im Autorenteam. Nebenbei schreibe ich eigene Gedichte.

Warum schreibt ihr?

Sascha: Es macht mir einfach großen Spaß. Die Geschichten fliegen mir zu. Ich muss sie nur noch zu Papier bringen. Die ersten Romane sind tatsächlich mit Bleistift auf einem Schreibblock entstanden.
Conny: Mit meinen Gedichten erfasse ich Alltagssituationen und verarbeite sie. Das müssen nicht immer Dramen sein. Oft geht es bei mir auch humorvoll zu. Ohne die Arbeit mit Sascha wäre ich übrigens nie auf die Idee gekommen, auch etwas Eigenes zu wagen.

Euer Lieblingszitat.

Sascha: Das Leben ist ein zynisches Miststück … 😉
Conny: Die Wahrheit ist ein pfadloses Land …

Was war euer schönstes Autoren-Erlebnis?

Sascha: Dass eine Anthologie, zu der ich eine Kurzgeschichte beigetragen habe, in die Shortlist des Deutschen Fantastikpreises gekommen ist.
Conny: Ein Gedicht von mir ist kürzlich öffentlich in der Gedichtecke unserer Stadt ausgestellt worden.
Beide: Grundsätzlich ist die BookOldesloe, die Büchermesse in Bad Oldesloe, immer unser Highlight  des Jahres. Wir sind beide im Orgateam und freuen uns in diesem Jahr über 60 Autoren und  Lesungen.

Wenn ihr mit eurem ersten Buch neu anfangen könntet, was würdet ihr ändern?

Sascha: Gar nichts. Mein jetztiges Projekt baut auf die Welt meines Erstlingswerkes auf und verspricht noch eine Menge Abenteuer.
Conny: Ich bin noch ganz am Anfang, und kann noch vieles besser oder anders machen.

Wie nah an der Realität spielen eure Geschichten? Habt ihr kleine Szenen aus euren Büchern selbst erlebt?

Sascha: Meine Bücher sind im Genre High-Fantasy verfasst. Mit der Realität hat das alles nicht wirklich zu tun. Trotzdem sind Vergleiche nicht zu vermeiden, werden aber hier nicht direkt verraten … 😉
Conny: Ich schreibe AlltagsPoesie. Da ist alles in der Realität zu finden. In wieweit das mit mir zu tun hat, verrate ich jetzt aber auch nicht … 😉

In welchen Genres schreibt ihr?

Sascha: Mich interessieren auch in der Freizeit vor allem Fantasygeschichten und SciFi, wenn ich mir ein Buch vornehme.
Conny: Ich bin Krimifan und mag besonders gern Psycho-, Umwelt- und Politikthriller.

Hört ihr Musik beim Schreiben?

Sascha: Nein, ich brauche neben meinen Geschichten keine Ablenkung. Ein Glas Cola reicht.
Conny: Ich merke gar nicht, ob Musik angestellt ist, wenn ich in einen Flow gerate. Das erfasse ich erst wieder, wenn der Text auf dem Papier steht. Dann geht es an die Überarbeitung. Da kann mir Musik helfen. Ich mag Weltmusik, alten Rock und Blues.

Auf welche Rezension über eines eurer Bücher seid ihr besonders stolz?

Sascha: Die allererste Rezension ist immer etwas ganz Besonderes.
Conny: Gedichte werden eher selten rezensiert. Diese hat mich deshalb besonders gefreut.

Wenn ihr am Tag nur Zeit hättet, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Leider fehlt uns beiden die Zeit, sehr viel zu lesen. Beruf und Schreiben verlangen viel Zeit. Daneben ist auch noch etwas Sport nötig. Deshalb schauen wir nur sporadisch in verschiedene Blogs.

Wo kann man euch finden?

Homepage: Sascha Zurawczak
Facebook: Sascha Zurawczak
Youtube
Facebook: Connys Gedichte

Was möchtet ihr den Lesern meines Blogs sagen?

Wir bedanken uns ganz herzlich für dies Interview und die spannenden Fragen. Es ist immer eine gute Gelegenheit, alles was man so tut, zu überdenken. Wir danken den Lesern für das Interesse und wünschen einen spannenden Leseherbst!
Sascha und Cornelia Zurawczak

_____

Lieben Dank an Sascha und Conny für das Interview!

Ich habe mich sehr gefreut, dich interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.