Der DaVinci Fluch von Katharina Sommer

Worum geht’s?

Bis vor wenigen Wochen war Carrie eine begabte, junge Hexe, die kurz vor ihrem Abschluss stand. Doch dann änderte sich durch einen Unfall alles und sie verlor ihre Kräfte. Nun soll sie eine normale Schule besuchen und hat dabei unter anderem noch niemals nur von Flächenberechnung gehört. Hinzu kommen neue Freunde und vor allem der gutaussehende Francis, der sie seit ihrer ersten Begegnung abgrundtief zu hassen scheint. Bald stellt Carrie fest, dass er wirklich verflucht ist, wie er behauptet. Doch als er hört, das Carrie von einem Schüler von Leonardo da Vinci abstammt, wird aus dem Hass plötzlich gefährliches Interesse. Kann Carrie ihm helfen, den Fluch zu lösen?

Wie gefällt es mir?

Carrie ist eine sehr gut ausgearbeitete Protagonistin, die sympathisch, mutig und nicht auf den Mund gefallen ist. Sie geht besser mit der ganzen Situation um, als ich nach dem Prolog vermutet hätte. Hier hätte man eventuell noch ein bisschen mehr Zeit verstreichen lassen können, beziehungsweise ihre Vergangenheitsbewältigung mit in die neue Schule nehmen können. Mir gefallen zwar Carries Sprüche und der Sarkasmus mit dem sie an ihre verlorenen Kräfte denkt, ich hätte jedoch gedacht, dass es sie mehr mitnimmt. Allerdings steht in dieser Geschichte auch der Fluch im Vordergrund und nicht Carries Vergangenheit. Sehr gut gefallen, haben mir Carries Ausraster, denn diese lassen die Geschichte real wirken.
Francis war mir im ersten Moment echt unsympathisch, doch ich habe dem plötzlichen Frieden genauso wenig geglaubt wie Carrie. Aber im Hinblick auf den Fluch ist seine Reaktion wohl gerechtfertigt. Ständig passieren ihm kleinere und größere Missgeschicke bis hin zu wirklich gefährlichen Unfällen. Er wird im Verlauf der Geschichte sympathischer, vor allem, da sein Problem und seine Handlungen verständlich und nachvollziehbar sind, aber ich weiß nicht, ob ich ihm so schnell vertraut hätte, wie Carrie es schließlich tut.
Die Liebesgeschichte ging mir ein wenig zu schnell und ich gestehe, dass ich einen anderen Charakter vorziehen würde. Aber vielleicht kommt da ja noch was in den Folgebänden?
Der Schreibstil ist mitreißend, spannend und lustig. Der Autorin ist eine sehr gute Mischung aus Alltag, Freunden, Familie und Magie gelungen.

Zitat

„Wenn ich diese Steine betrachte“, sagte er mit rauer Stimme, „sehe ich durch die Zeit. Zurück in die Vergangenheit.“ Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass er dies wörtlich gemeint hatte. Hätte ich es gewusst, hätte ich vermutlich sofort kehrtgemacht, zumindest, wenn ich es noch geschafft hätte. (Der da Vinci Fluch von Katharina Sommer)

Auf den Punkt gebracht

Eine richtig gute Geschichte mit einer coolen Prota, die absolut nicht auf den Mund gefallen ist. Die Mischung aus Alltag und Fantasy ist sehr gut gelungen und die Handlungen der Figuren absolut nachvollziehbar.

Vielen Dank an den Zeilengold Verlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Der Da Vinci Fluch – Bloodmoon is coming
Autor: Katharina Sommer
Verlag: Zeilengold Verlag
Seiten: 308 Seiten (TB)
Preis: € 14,90 (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.