Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl

Worum geht’s?

Sage beginnt weit weg von zu Hause ein neues Leben, ohne Wohnung, ohne Freunde, mit wenig Geld, doch die Angst ist ein alltäglicher Begleiter. Mal mehr, mal weniger. Sie hat sich Tricks angeeignet, um der drohenden Panikattacken auszuweichen, doch das klappt nicht immer. Neben einer neuen Freundin lernt sie Luca kennen, der genau das verkörpert, was sie am meisten fürchtet: Größe, Stärke, Tattoos, One Night Stands und offensichtliches Interesse an Frauen. Als sie ihn jedoch besser kennenlernt, löst seine Art, die ganz anders ist, als sie erwartet hat, in ihr Gefühle aus, die sie bisher nicht kannte.

Wie gefällt es mir?

Wow. Ich bin immer noch hin und weg. Berühre mich. Nicht. ist mal ein Buch, dass den Leser alles miterleben lässt, da es so berührend geschrieben ist.
Sage ist aus ihrem alten Leben geflohen und der Leser erhält ziemlich schnell die Gewissheit, was der Grund dafür war. Der Grund an sich ist zwar nicht neu, muss er ja aber auch gar nicht sein. Denn Sages Gefühle, ihre Angst vor ihrem alten Leben, ihr traumatisches Erlebnis, ihre Panikattacken sind sehr genau auf den Punkt gebracht und lassen den Leser all ihre Sorgen nachvollziehen. Besonders ergreifend fand ich ihre Panikattacken. Da hätte ich sie so gerne umarmt und gesagt, das alles gut wird. Sages Entwicklung beginnt langsam und bleibt somit realistisch, was mir sehr gut gefallen hat.
Luca ist äußerlich der Typ, den Sage am meisten fürchtet. Doch hier bestätigt sich mal wieder, das das Innere eigentlich mehr zählen sollte. Er ist bodenständig, büchersüchtig (den Teil fand ich super!) und hat einen Planzwang. Bei ihm ist auch nicht Friede, Freude, Eierkuchen, doch er kümmert sich um Sage und versucht, für sie da zu sein.
Laura Kneidls Schreibstil ist genau und detailliert, was mir sehr zugesagt hat, vor allem hinsichtlich Sages Angstzuständen.
Das Ende hat mich zerstört, haha. Aber wir wissen ja alle, dass es Ende Januar mit Sage & Luca weitergeht. Dauert auch nicht mehr so lange…

Zitat

„Hast du eigentlich alle Bücher gelesen, die du besitzt?“
Luca lachte, als hätte ich etwas vollkommen Absurdes gefragt, und stellte die Reisetasche, die er bisher noch in den Händen gehalten hatte, auf seinem Bett ab. „Die Hälfte vielleicht.“ (S. 237, Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl)

Auf den Punkt gebracht

Eine mehr als berührende Liebesgeschichte, die mich zum Nachdenken, zum Fühlen, zum Schwärmen und mich ein bisschen zum Weinen gebracht hat. Ein großes Lob an dieser Stelle an die Autorin Laura Kneidl, die mit Berühre mich. Nicht. ihren ersten New Adult Roman veröffentlicht hat. Ich freue mich schon sehr auf Band 2!

Vielen lieben Dank an den Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar!

Daten

Titel: Berühre mich. Nicht., Teil 2: Verliere mich. Nicht.
Autor: Laura Kneidl
Verlag: Lyx Verlag
Seiten: 400 Seiten (TB)
Preis: € 12,90 (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.