Interview mit Liesa Marin

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Liesa Marin. Ich bin schreibe seit 2017 und veröffentliche nun ab 2019 bei den Verlag DerFuchs-Verlag mein Debütroman.

Warum schreibst du?

Das Schreiben ist für mich ein Ventil, um in meiner kleinen eigene Welt der Geschichten abzutauchen.

Dein Lieblingszitat.

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

In welchen Genres schreibst du?

Meine Lieblingsgenre beim Lesen und Schreiben sind Fantasy und Romance.

Welche Bücher hast du bereits veröffentlicht?

Hier unter diesen Link findet ihr mein Debütroman: Lynouna – Das Erbe der weißen Hexe

Klappentext :
Was braucht man, um ein Leben kontrollierter Durchschnittlichkeit zu zerstören? Einen von sich selbst extrem überzeugten Vampir, magische Kräfte und eine Vergangenheit, die aus Lügen besteht. Lucy Black, ein ganz normales Mädchen, will nichts anderes, als ein beschauliches und ruhiges Leben. Das scheint auch allmählich zu klappen, zumindest bis an ihrem sechzehnten Geburtstag Zayn auftaucht und ihr nichts anderes als Chaos beschert. Er verkündet, sie wäre eine Hexe und müsse das magische Reich Lynouna retten. Davon hat der rothaarige Bücherwurm jedoch noch nie etwas gehört. Was ist die Wahrheit? Gibt es tatsächlich ein Land voller Magie? Und ist Lucy wirklich dazu bestimmt, etwas Besonderes zu vollbringen und ein ganzes Land vor großem Unglück zu bewahren?

Hörst du Musik beim Schreiben?

Ohne Musik geht bei mir gar nichts. Je nach Szene oder dazugehörige Stimmung suche ich dann mir immer die passende Musik. Beim Schreiben eigentlich nur Instrumental. Bei Liedern mit Texten würde ich nur verleitet mit zu singen. Das ist weder für die Konzentration beim Schreiben gut, noch für die Ohren der Mitmenschen XD

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Oh je das schönste? Hm das ist schwierig, da ich noch recht am Anfang stehe und noch nicht so viel “erlebt” habe, wird sicher noch das ein oder andere überwiegen später.
Aber bis jetzt fand ich das schönste Erlebnis das ich meinen Autorenvertrag in den Händen halten durfte. In einen Verlag aufgenommen zu werden und sich gleich wie in einer Familie zu fühlen. Ich fand das war das schönste bis jetzt.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten? Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Ich versuche sowohl im nicht Fantasy Bereich als auch im Fantasy Bereich des Buches so dicht wie möglich an der passenden Realität zu bleiben.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das?

Das ist echt nicht leicht. Ich versuche es trotzdem Mal.
Der erste wäre “Heartbeat Lines” Ich liebe diesen Blog einfach. Und die Bloggerin ist echt toll dabei!
Der zweite wäre “Sabrina Georgias Büchergruppe” Eine lustige und doch so talentierte Frau!
Der als drittes würde ich in meiner eigenen Gruppe schauen. “Hilfe für Autor,Blogger,Leser und Co” Wir wollen doch anderen helfen.

Wo kann man dich finden?

Facebook

Instagram

Twitter

Was möchtest du den Lesern meines Blogs sagen?

Ich würde mich sehr freuen wenn ich euch neugierig machen konnte. Schaut doch mal bei mir auf der Seite vorbei. Im Moment kommt nach und nach die Veröffentlichung dichter.
Und ganz vielen lieben Dank für das tolle Interview liebe Sarah. Es hat mir großen Spaß gemacht!

Liesa

_____

Lieben Dank an Liesa für das Interview!

Ich habe mich sehr gefreut, dich interviewen zu dürfen.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.