Glasmomente von Odernichtoderdoch

Hallo ihr Lieben,

heute bekommt ihr mal eine Rezension der etwas anderen Art, denn es geht um das Glasmomentebuch von Odernichtoderdoch. Tipp am Rande: Ich könnte absolut alles von Odernichtoderdoch kaufen, die Sachen sind alle so wunderschön!

Worum geht’s?

„Glasmomente Kalender-Tagebuch für drei Jahre“ ist wie eine Art Tagebuch aufgebaut, das über drei Jahre geht. Sprich, jede Seite ist ein Tag mit drei Zeilen, also für jedes Jahr eine. Das Besondere hierbei ist, das dem Nutzer Aufgaben oder Fragen gestellt werden. So kann man beispielsweise am 02. Januar in zwei Jahren die Frage auf „Diese Frage stelle ich mir gerade ziemlich oft“ lesen, am 24. April die eigenen Fingerabdrücke aus drei Jahren bewundern oder wie die Stimmung am 18. September war.

Wie gefällt es mir?

Ich führe Glasmomente (der Titel ist auch so mega schön, nicht? Und das Cover erst und die schönen rosa-grün-lila-blauen Pastelltöne.) seit Anfang des Jahres und es macht unglaublich viel Spaß, jeden Abend (oder wenn gerade Zeit ist) die Aufgaben zu meistern. Sehr gespannt bin ich, wie meine Antworten sich in den drei Jahren verändern werden.
Einmal ist Glasmomente, wie so alles andere auch, von Odernichtoderdoch ein super Geschenk, aber ich finde, dass es ganz besonders für junge Erwachsene geeignet ist. Denn wer hat in der Regel mehr Veränderung in seinem Leben als jemand, der beispielsweise gerade mit der Schule abschließt? Es folgen Schulabschluss, Ausbildung, Studium, Umzug, neue Freundschaften, neue Liebe, und, und, und. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr froh bin, zum Jahreswechsel mit diesem Schätzchen begonnen zu haben, um meine derzeitigen Gedanken, Gefühle, Lebensmomente festhalten zu können.
Auf Instagram gibt es unter dem Hashtag #Glasmomente übrigens eine wachsende Gruppe von Glasmomente-Liebhabern, die ihre täglichen Einträge posten. Da werde ich ja glatt jedes Mal neidisch, wenn ich solche Kunstwerke sehe. Ein Traum und ein ganz großes Lob an alle Glasmomente-Künstler auf dieser Welt. Ich begnüge mich derweilen mit jede Menge Fotos und versuche meine Fähigkeiten in Handlettering auszubauen…
Sehr gut ist bei so einer Art von Tagebuch auch, dass man natürlich nicht mit dem Jahresanfang damit starten muss, sondern einfach anfängt, wann immer man möchte. Man schlägt einfach an dem Datum die passende Seite auf und los geht’s.

Zitat

Ein paar meiner Lieblingsaufgaben:
– Wenn ich könnte, würde ich sofort in diese Stadt ziehen
– Platz für liebe Grüße von einer tollen Person
– Hier wird gemalt, jedes Jahr ein bisschen bunter
– das werde ich vermutlich in genau einem Jahr tun
– das sind meine aktuellen Mitbewohner
– Platz für irgendwas von draußen
– Diese Kästchen sollen mit kleinen Kreisen gefüllt werden
– So trage ich meine Haare heute
– Platz für ein schönes Foto, das schon lange bei mir rumliegt
– Diese drei Promis würde ich gerne mal kennenlernen
– … Ich könnte eigentlich alle Aufgaben aufzählen, hihi.

Auf den Punt gebracht

Ein Must-Have für alle, die nicht so gerne Tagebuch schreiben oder einfach mal was Anderes ausprobieren wollen, um Wichtiges, Unwichtiges, Spannendes, Langweiliges, Lustiges, Trauriges aus ihrem Leben festzuhalten. Ich kann es wirklich nur empfehlen, ganz besonders für junge Erwachsene, aber selbst Verständlich auch allen anderen. Es ist so süß!

Daten

Titel: Glasmomente Kalender-Tagebuch für 3 Jahre
Autor/Herausgeber: Joana Gröblinghoff, Judith Frietsch und Alina Gräblinghoff
Verlag/Firma: Odernichtoderdoch
Seiten: mehr als 365 (HC)
Preis: € 28,- (HC)
Direkt hier anschauen und bestellen: Glasmomente Es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.