Endgame-Reihe von James Frey

Worum geht’s?

Über die Erde verteilt werden seit Jahren zukünftige Spieler ausgebildet. Spieler, die für Ihre Linie bei Endgame gewinnen sollen, wenn das Spiel beginnt. Der zeitgleiche Einschlag von 12 Meteoriten an den Aufenthaltsorten der 12 Spieler und die ersten Hinweise kündigt den Start von Endgame an. Die Hinweise müssen von den einzelnen Spielern entschlüsselt und befolgt werden, sodass sie sich alle zur Eröffnungsfeier einfinden. Hier erhalten sie die einzige Regel: Löse die Hinweise und Rätsel, finde die drei Schlüssel und übergebe sie, dann hast du Endgame gewonnen und deine Linie gerettet. Jeder Spieler versucht, an die Schlüssel zu kommen, koste es, was es wolle. Denn am Ende wird nur diese eine Linie überleben, während der Rest der Menschheit ausgelöscht wird. Ein Wettkampf um Leben und Tod beginnt, der die Spieler über den ganzen Planeten führt.

Wie gefällt es mir?

Zwölf Spieler und zwölf verschiedene Geschichten, Hintergründe und Sichtweisen fordern den Leser zwar ganz schön heraus, aber nach ein paar Kapiteln hat man zumidnest eine Grundidee der verschiedenen Spielertypen. Die Spieler sind zwischen 12 und 20 Jahre alt, jeder hat auf seine oder ihre Weise die Voraussetzungen, Endgame zu gewinnen, wenn da nicht noch die anderen 11 Spieler mit demselben Ziel wären. Schnell findet der Leser den ein oder anderen Spieler sympathisch, den ein oder anderen angsteinflößend, skrupellos oder irre und manchmal muss die Meinung auch geändert werden. Die einzelnen Charaktere sind alle sehr genau durchdacht, denn jeder von ihnen hat eine Geschichte und Gründe, warum er Endgame gewinnen muss und vor allem Gründe, warum er handelt, wie er handelt, warum er eher ein passiver oder ein aktiver Spieler ist und warum er gar nicht tötet oder warum er die Brutalität liebt.
Großen Respekt an den Autor an dieser Stelle, der eine sehr komplexe Geschichte entworfen hat. Sie ist wirklich beeindruckend!
Der Schreibstil ist relativ einfach gehalten, kurze, teilweise abgehakte Sätze. An diese Schreibweise muss man sich als Leser auf den ersten Seiten zwar gewöhnen, aber andererseits ist dies auch ziemlich genial. Diese kurzen Sätze unterstützen perfekt den Spannungsverlauf, die gehetzte Jagd nach den Schlüsseln.

Zitat

»Was besagt die Legende denn?«
»Dass Endgame beginnt, wenn die Menschheit bewiesen hat, dass sie es nicht verdient, menschlich zu sein. Dass sie die Erleuchtung vergeudet hat, die sie uns geschenkt haben. Die Legende besagt außerdem, dass Endgame beginnt, wenn wir die Erde als gegeben hinnehmen, wenn die Bevölkerung zu groß für diesen gesegneten Planeten wird. Es beginnt, um dem, was wir sind, ein Ende zu setzen, um die Ordnung auf der Erde wiederherzustellen. Aus welchem Grund auch immer – was sein wird, wird sein.« (Endgame – die Auserwählten von James Frey)

Auf den Punkt gebracht

Eine unglaublich komplexe Trilogie, die dem Leser den Atem raubt, ihn nicht loslässt, ihn mitfiebern lässt und zum Nachdenken anregt. Denn was passiert mit den Menschen, wenn eine Handvoll Jugendliche ein Spiel spielt, das über das Schicksal der Menschheit, der Erde entscheidet?

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch beim lokalen Buchhandel eurer Wahl bestellen(*):

Endgame 1 – Die Auserwählten
Endgame 2 – Die Hoffnung
Endgame 3 – Die Entscheidung

 

 

 

 

Daten

Titel: Endgame
Reihenfolge: Die Auserwählten (Teil 1), Die Hoffnung (Teil 2), Die Entscheidung (Teil 3)
Autor: James Frey
Verlag: Verlagsgruppe Oetinger
Seiten: je 592 Seiten
Preis: je € 19,99

Affiliatelinks/Werbelinks

(*)Der Button von Genialokal ist ein Werbe-Link. Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, unterstützt ihr den lokalen Buchhandel und ich erhalte eine kleine Provision im Rahmen eines Affiliate-Programms. Aber keine Sorge, für euch bleibt der Preis gleich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.