Interview mit Sameena Jehanzeb

Hallo ihr Lieben,

ich bin Sameena Jehanzeb, Fantasyautorin. Von Beruf bin ich eigentlich diplomierte Grafikdesignerin & Illustratorin, im Herzen war ich aber schon immer auch ein Schreiberling. Ich sehe mich selbst als kreative Rundumschleuder mit Hang zum Sarkasmus.

Warum schreibst du?

Weil ich gar nicht anders kann. Mein Kopf ist ständig damit beschäftigt sich irgendwelche Geschichten auszudenken. Würde ich diese Sachen nicht zu Papier bringen, würde ich ganz sicher irgendwann verrückt werden.

Dein Lieblingszitat.

„(Ich bin) Ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“
– Aus Goethes „Faust“
Seit ich damals Faust in der Schule lesen musste, hängt mir dieses Zitat konstant im Hinterkopf. Ich fand diesen Widerspruch einfach schon immer spannend, dass derjenige der böse ist, als Nebeneffekt etwas positives bewirkt. Von diesem Moment an wurde mir klar, dass es das rein Böse oder rein Gute nicht gibt. Wenn ich jetzt selber schreibe versuche ich meine Figuren immer zu hinterfragen. Warum agieren sie böse? Warum agieren sie als Beschützer? Und schon stecke ich mitten drin in ihrer Geschichte innerhalb der Geschichte. So kann jemand der etwas schlechtes macht verursachen, dass sich zwei davon betroffene Figuren begegnen, die sich ohne den Vorfall nie über den Weg gelaufen wären. Die reinste Kettenreaktion!

Was war dein schönstes Autoren-Erlebnis?

Das war der Moment als der Butze Verlag mir geschrieben hat, dass sie mein Manuskript gerne drucken möchten. Damit habe ich bei aller Hoffnung nicht gerechnet, weil ich weiß, dass gerade einmal 1 % aller eingereichten Manuskripte von Debütautoren auch tatsächlich einen Verlag finden. Da muss man so viel Glück haben um zur richtigen Zeit, an die richtige Person zu geraten. Ich kann es ehrlich gesagt noch immer nicht ganz fassen, dass es mir gelungen ist.

Wenn du mit deinem ersten Buch neu anfangen könntest, was würdest du ändern?

Nichts. Es gäbe vielleicht hier ein Wort oder da einen Satz den man nochmal ausbessern könnte, aber das ist eher Kosmetik. Für mich ist BRÏN genau so, wie es sein soll.

Wie nah an der Realität spielen deine Geschichten?/Hast du kleine Szenen aus deinen Büchern selbst erlebt?

Oh, schwierige und gute Frage. Nah an der Realität spielen meine Geschichten nicht unbedingt, denn sie finden ja in Fantasywelten statt. Ich versuche aber meine Figuren so lebensecht wie möglich zu gestalten, dazu gehört es, ihnen einen entsprechenden Hintergrund zu geben. Da kommt es durchaus vor, dass sie Facetten meiner eigenen Erfahrungen erben. Juno z. B. hat ihren Vater auf ähnliche Weise verloren wie ich, Kamika hat ähnlich hohe Mauern um sich gezogen und besitz eindeutig meine große Klappe, Sophies Charakter ähnelt einer ehemaligen Freundin und Jack hat meinen Killerinstinkt. Den lasse ich im Gegensatz zu ihm aber nur in literarischer Weise raus. 😉
Ich halte es für unmöglich Charaktere zu erfinden, die nicht irgendwie ein Teil von mir sind. Ich fühle, lache und leide mit ihnen als wären sie echte Menschen und ich versuche immer sie zu verstehen als wären sie echt.

Wenn du am Tag nur Zeit hättest, um drei Blogs zu lesen, welche wären das und warum?

Uff. Was Blogs angeht bin ich sehr untreu. Es gibt etliche die ich abonniert habe und deren BetreiberInnen ich mag, aber ich lese nicht alle Artikel, die auf einem Blog erscheinen. Da gehe ich immer danach, was für mich thematisch interessant ist. Da kann es dann auch mal passieren, dass ich manchmal wochenlang den einen Blog gar nicht besuche und dann direkt dreimal nacheinander. Drei Blogs zu nennen die ich bevorzugen würde geht da irgendwie wirklich nicht, weil ich zig andere auslassen müsste, die ich genauso schön finde.

Wo kann man dich finden?

Mich findet man inzwischen fast überall. Die wichtigsten Kanäle sind hier:

Mein Blog: www.moyasbuchgewimmel.de
Facebook: sam.jehanzeb
Twitter: @sajeGezwitscher
Instagram: sjehanzeb_autorin

_____

Lieben Dank an Sameena für das Interview und ich hoffe, dir, dem Leser meines Blogs, hat das Interview gefallen.

Wenn du auch für ein Interview bereitstehen möchtest, melde dich gerne unter bookprincessbysarah@web.de bei mir! Alle Interviews dieser Interviewreihe erscheinen auf meinem Blog (dein Blog/deine Homepage werden verlinkt) und werden auf meiner Facebookseite verbreitet.

Alles Liebe,
Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Sternchen versehenen Felder sind Pflichtfelder.

*

Ich stimme zu.